Covestro schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

Bruttoemissionserlöse in Höhe von 447 Millionen Euro

Archivmeldung aus dem Jahr 2020
Veröffentlicht: 14.10.2020 // Quelle: Covestro

Covestro hat die im Zuge der angekündigten Übernahme des Geschäftsbereichs Resins & Functional Materials (RFM) von Royal DSM angestrebte Kapitalerhöhung unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der Kapitalerhöhung wurden 10.200.000 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien in einem beschleunigten Platzierungsverfahren (Accelerated Bookbuilding) bei institutionellen Investoren platziert. Der Platzierungspreis von 43,85 Euro je Aktie entspricht einem Abschlag von 0,9 Prozent gegenüber dem XETRA Schlusskurs vom 13. Oktober 2020 in Höhe von 44,25 Euro. Die Bruttoemissionserlöse belaufen sich auf 447 Millionen Euro. Das Grundkapital von Covestro in Höhe von 183,0 Millionen Euro erhöht sich somit um etwa 6 % auf 193,2 Millionen Euro. Mit den Emissionserlösen aus der Kapitalerhöhung wird ein Teil der angekündigten Übernahme in Höhe von insgesamt 1,61 Milliarden Euro finanziert.

Dr. Thomas Toepfer, Finanzvorstand von Covestro: „Mit dem Abschluss der Kapitalerhöhung macht Covestro einen wichtigen Schritt im Rahmen der angekündigten Übernahme. Die Maßnahme ist ein wesentliches Element der Finanzierung: Mit einem ausgewogenen Verhältnis von Eigen- und Fremdkapital bekennen wir uns klar zu unserem soliden Investment Grade Rating. Die erfolgreiche Platzierung aller angebotenen Aktien ist dabei ein eindrucksvoller Beleg für das Vertrauen des Kapitalmarkts in Covestro und die finanzielle und strategische Logik der Transaktion."

Die neu ausgegebenen Aktien sollen am 15. Oktober 2020 prospektfrei zum Handel im regulierten Markt mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden und sind für das Geschäftsjahr 2020 voll dividendenberechtigt. Der Handel wird voraussichtlich am 16. Oktober 2020 aufgenommen werden.

Die Kapitalerhöhung wurde durch die Joint Bookrunner BofA Securities, Citigroup und Credit Suisse durchgeführt und zusätzlich begleitet durch die Co-Bookrunner Banco Santander, Commerzbank, Deutsche Bank und UniCredit.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.659

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Covestro"


Top 10 Artikel

der letzten 4 Wochen

Platz 1 / 654 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: Auch Leverkusen ist betroffen - unter anderem 27 Schulbuslinien fallen aus (Update)

lesen

Platz 2 / 501 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: wupsi am Donnerstag, den 15.02.2024 ganztägig bestreikt

lesen

Platz 3 / 499 Aufrufe

Rheinfähre Hitdorf / Langel Fritz Middelanis: Stadt Leverkusen befürwortet zukünftigen Fährbetrieb

lesen

Platz 4 / 498 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 497 Aufrufe

Leverkusen: „Querbeet“ durch die Kunst - Künstlerinnengruppe ARTischocken präsentiert ihre Werke in der Stadtbibliothek

lesen

Platz 6 / 497 Aufrufe

Fotoausstellung "MENSCHENBILDER" von Bärbel Cardeneo im Katholischen Bildungsforum Leverkusen

lesen

Platz 7 / 497 Aufrufe

Den Klimawandel durch Experimente verstehen – Currenta unterstützt Leverkusener Schulen mit Klimakoffern

lesen

Platz 8 / 497 Aufrufe

Fußball-Hallenturniere für Groß und Klein in Burscheid

lesen

Platz 9 / 497 Aufrufe

Leverkusen: Umzug: Bauaufsicht nur eingeschränkt erreichbar

lesen

Platz 10 / 496 Aufrufe

Leverkusen: Vermisste 16-Jährige - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Gütersloh

lesen