Covestro im Kontrollzentrum von Solar Impulse

Kunststoffe machen Flugzeug leicht, stabil und schützen den Piloten
Werkstoffhersteller ist Partner bei Flug um die Welt mit Sonnenenergie

Archivmeldung aus dem Jahr 2016
Veröffentlicht: 31.05.2016 // Quelle: Covestro

Der Werkstoffhersteller Covestro hat das Kontrollzentrum des Solarflugzeugs Solar Impulse 2 besucht, das die Welt ohne Treibstoff umrunden will. Als Projektpartner führte der Leverkusener Konzern ausgewählte Vertreter aus Wirtschaft und Politik durch das "Mission Control Center" in Monaco. Patrick Thomas, der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, und Covestro-Ingenieur Bernd Rothe nutzten die Gelegenheit, um den Anteil von Covestro an der Mission von Solar Impulse hervorzuheben.

"Ich bin stolz, dass wir mit unseren Produkten und Lösungen einen Beitrag zu diesem großartigen Projekt leisten", sagte Thomas. "Solar Impulse zeigt, was mit schon heute verfügbaren, sauberen Technologien und Materialien möglich ist, um die Welt lebenswerter machen. Das passt perfekt zu uns - und unsere Materialien passen perfekt zu Solar Impulse."

Auf ihrem beispiellosen Flug um die Erde allein mit der Energie der Sonne wird die "Si2" voraussichtlich in Kürze in New York landen und damit die USA überquert haben. Die erste Hälfte der Erdumrundung hatte das Ultraleichtflugzeug im vergangenen Jahr absolviert.

Tausende Solarzellen auf den 72 Meter breiten Flügeln treiben die Propeller an und laden tagsüber einen Akku, der nachts für Antrieb sorgt. So kann das Flugzeug ununterbrochen fliegen. Die bisher längste Strecke überwand es von Japan nach Hawaii. Dabei war die Solar Impulse fast fünf Tage oder 118 Stunden ununterbrochen in der Luft und flog knapp 9000 Kilometer weit, einen Großteil davon über offener See.

Leichtes Cockpit aus Polyurethan-Schaum
Möglich machen die Mission die fortschrittlichsten Materiallösungen von Covestro. Sie sorgen dafür, dass das Flugzeug extrem leicht und stabil ist. Die von Covestro gestaltete Cockpit-Hülle aus einem speziellen Polyurethan-Hartschaum beispielsweise wiegt nur 30 Kilogramm. Gleichzeitig schützt sie den Piloten vor extremen Außentemperaturen, die 40 Grad minus in der Nacht und 40 Grad plus am Tage erreichen können.

Polyurethan-Hartschaum kommt auch im Alltag zum Einsatz: Er erhöht die Energieeffizienz von Kühlgeräten oder macht als Dämmstoff Gebäude zu Niedrigenergiehäusern.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.068

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Covestro"

Weitere Meldungen