AVEA-Kostümrausch bringt 5.000 Euro für den Leverkusener Straßenkarneval

Erfolgreiche Premiere der nachhaltigen Karnevalskostümbörse
15.02.2024 // Quelle: Avea

Der erste AVEA-Kostümrausch, der im Januar 2024 in Zusammenarbeit mit RELOGA, der Stadt Leverkusen und dem JOBService Leverkusen stattfand, war ein voller Erfolg. Die Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Prinz Mally I. stand und durch Tanzgruppen sowie ein Musikprogramm bereichert wurde, lockte zahlreiche Karnevalsbegeisterte an. Das Konzept der nachhaltigen Karnevalskostümbörse ermöglichte es den Teilnehmenden, ihre intakten Kostüme zu tauschen oder gegen eine kleine Spende zu erwerben. Die dadurch erzielten Einnahmen, die ursprünglich 4.200 Euro betrugen, wurden von der AVEA auf 5.000 Euro aufgerundet und dienen nun dem Erhalt des Leverkusener Straßenkarnevals.

Anika Hagt, AVEA-Prokuristin und Unternehmenssprecherin, äußerte sich zum Erfolg der Veranstaltung: „Der erste AVEA-Karnevalskostümrausch ist als großer Erfolg zu verbuchen. Das Karnevalsprogramm sowie die Kostümbörse haben viele Karnevalsjecken zu uns geführt und einen hohen Spendenbetrag erzielt.“ Die positive Resonanz und der erzielte Erfolg führen dazu, dass die Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird. Der AVEA-Kostümrausch trägt somit nicht nur zur Brauchtumspflege bei, sondern fördert auch den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen im Rahmen der Karnevalsfeierlichkeiten.


Themen aus dem Artikel: Stadt Leverkusen, AVEA

Kategorie: Firma
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 236

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Avea"

Weitere Meldungen