1. Leverkusener Babymesse im Klinikum Leverkusen am Samstag, 6. Juli in der Zeit von 10 bis 16 Uhr

Für einen guten Start ins Familienleben

Archivmeldung aus dem Jahr 2013
Veröffentlicht: 28.06.2013 // Quelle: Klinikum

Das Team des Mutter-Kind-Zentrum Leverkusen lädt Schwangere und junge Eltern am Samstag, 6. Juli 2013 von 10 bis 16 Uhr zur 1. Leverkusener Babymesse ins Klinikum ein, um sie auf die Geburt und das Elternwerden vorzubereiten.

Ein Kind zu bekommen und Eltern zu werden ist ein spannendes und schönes Lebenserlebnis, das viele Veränderungen für die Mutter und die ganze Familie mit sich bringt! Man sucht Antworten auf Fragen zu Gesundheit, Ernährung, Vorsorge und Erziehung. Viele Dinge wie Babyausstattung, Kleidung, Nützliches und Schönes müssen angeschafft werden.

Das Mutter-Kind-Zentrum Leverkusen möchte Schwangere und junge Familien auf diesen neuen Lebensabschnitt vorbereiten und sie dabei begleiten. Wir möchten Tipps, Ansprechpartner und Anregungen für einen guten Start ins Familienleben geben.

Während der 1. Leverkusener Babymesse öffnen sich daher die Türen zu Kreißsaal, Wochenbettstation und Elternschule. Hebammen, Ärzte, Stillberaterinnen und Pflegekräfte informieren über die sichere und familienorientierte Geburtshilfe im Mutter-Kind-Zentrum Leverkusen.

Schwangere und junge Eltern können an zahlreichen Workshops und Vorträgen teilnehmen:
•Vorträge: Schmerzlinderung unter der Geburt, Erst Karriere dann Kind, Erste Hilfe beim Baby, Säuglings-/Kinderosteopathie, Start in eine gute Stillbeziehung, Geburtshilfe im Klinikum Leverkusen
•Workshops: Geburtsvorbereitung, Schwangerschaftsyoga, Tragetuchtechniken, Babyhandling, fitdankbaby®, PEKiP (Prager Eltern-Kind-Programm)

Ein besonderes Highlight ist der große Messe- und Ausstellungsbereich: Das Mutter-Kind-Zentrum hat Geschäfte, Dienstleister, Sozial- und Beratungseinrichtungen eingeladen sich und ihre Angebote vorzustellen. An rund 50 Ständen präsentieren sich Aussteller aus Leverkusen, Köln, Bonn und Umgebung mit interessanten Informationen, Produkten und Aktionen für Familien: Über Kindermode, Babyausstattung, Dekoratives, Vorsorge, Gesundheit, Fotografie, Kinderbetreuung und -erziehung, Ernährung, Sport, Musik und Spiel ist für alle etwas dabei.

Viele Aussteller, z.B. die Krankenkasse pronovaBKK, Erstligist Bayer 04 , die Sparkasse Leverkusen und das Physio-Centrum MEDILEV, unterstützen die Veranstaltung durch Attraktionen für Groß & Klein!

Bei einem Quiz mit attraktiven Sachpreisen, die von zahlreichen Ausstellern zur Verfügung gestellt wurden, können die Besucher ihr Wissen prüfen und gleichzeitig gewinnen. Die Gastronomie im Klinikum sorgt mit einer Grillstation, Eis und frischen Waffeln zu familienfreundlichen Preisen für das leibliche Wohl.

Das Beste ist: Der Eintritt ist kostenlos! Es lohnt sich also einen schönen Familienausflug ins Klinikum Leverkusen zu unternehmen.



Ein gutes Gefühl der Sicherheit - Mutter-Kind-Zentrum Leverkusen
Mit rund 1.400 Geburten pro Jahr (2012; ca. 1.300 Geburten in 2011) gehört das Mutter-Kind-Zentrum im Klinikum Leverkusen zu den erfahrensten Geburts- und Neugeborenenkliniken der Region (Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe Level 1). Das Mutter-Kind-Zentrum fördert die natürliche, familienfreundliche Geburt und das Stillen. Es bietet der werdenden Mutter verschiedenste Möglichkeiten, um sich auf die Geburt vorzubereiten und die für sie angenehmste Art der Entbindung zu finden.

Das Mutter-Kind-Zentrum zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass jeden Tag rund um die Uhr erfahrene Hebammen und Pflegekräfte gemeinsam mit Ärzten der Pränatalmedizin (pränatal = „vor der Geburt“), der Geburtshilfe, der Anästhesie und der Neonatologie (Neugeborenenheilkunde) Tür an Tür arbeiten, um optimale Voraussetzung für die Gesundheit und Sicherheit von Mutter und Kind zu gewährleisten.

Alle Neugeborenen werden durch die erfahrenen Kinderärzte des Klinikums neben den Standarduntersuchungen U1 und U2 auf Herzfehler, Stoffwechselstörungen und Hörschwierigkeiten untersucht. Sollte ein Neu- oder Frühgeborenes kinderärztlich behandelt werden müssen, so kann es im Zimmer der Mutter (Rooming-in) oder auf der Neugeborenen-Intensivstation versorgt werden. Es ist kein belastender Transport in eine andere Klinik erforderlich.

Dieses Sicherheitspaket ist natürlich auch dann im Hintergrund sofort verfügbar, wenn die Schwangere eine ganz natürliche Geburt ohne erkennbare Risiken erwartet. So kann sich die werdende Mutter mit dem Partner und der Hebamme ganz dem Geburtserlebnis hingeben.

Für Geburtskliniken der Umgebung, die über keine eigene Kinderklinik verfügen, besteht ein rund um die Uhr besetzter Neugeborenen-Notarztdienst.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.644

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Klinikum"

Weitere Meldungen