Leverkusen

wohin
links
Politik
Statistik
News
who's who
Postkarten
Geschichte
Stadtführer
Straßen
Sport
Partnerstädte
Gästebuch
Adressen
Gesundheit
Sponsoren


Impressum
Kontakt
Datenschutz-
erklärung


Leverkusener Logo Leverkusen

<< Bahnhof Opladen im Wandel der Zeit, Flyer-Vorderseite Bildersammlung:
Bahnhof Opladen im Wandel der Zeit, Flyer-Rückseite
Spendenübergabe >>
--!>


Erläuterung:Spätestens mit Inbetriebnahme der „Königlichen Eisenbahn- Hauptwerkstätte“ im Oktober 1903 war Opladen zur „Eisenbahn(er)stadt“ geworden, so dominant zeigte sich das zur damaligen Zeit mit weitem Abstand wichtigste Verkehrsmittel sowohl im Stadtbild als auch in der Beschäftigtenstruktur der Ende 1903 4570 Einwohner zählenden Stadtgemeinde. Nicht zuletzt durch die Errichtung der Wagenwerkstätte, eröffnet am 1. Juli 1907, stieg die Einwohnerzahl bis 1910 um mehr als das Doppelte auf 9390. Keimzelle der Entwicklung Opladens zu einem bedeutenden Bahnstandort ist indes ohne jeden Zweifel der Bahnhof, dessen Entstehung auf den Bau der Linie Haan–Deutz der Bergisch-Märkischen Eisenbahngesellschaft in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts zurückgeht, ergänzt durch den in unmittelbarer Nähe angelegten Bahnhof der Rheinischen Eisenbahn nur wenige Jahre später. Die Ausstellung soll die fast 150-jährige Geschichte und den Wandel des Bahnhofs Opladen, d. h. sein Werden, Aufblühen und seinen allmählichen Niedergang dokumentieren. Dabei vermag eine Ausstellung den interessanten Lebenslauf der Station naturgemäß nur in Schlaglichtern zu beleuchten. Primäres Ziel ist daher die Betrachtung einiger charakteristischer Zeitabschnitte in der wechselvollen Geschichte des Bahnhofs seit seiner Inbetriebnahme im Jahre 1867; Schwerpunkte liegen dabei auf der Entwicklung bis 1910, dem langen Kampf um den Neubau des maroden Empfangsgebäudes in den 1950er und 60er Jahren sowie dem schrittweisen Niedergang der Bahnhofsanlage zu Beginn der 1980er Jahren bis hin zum Jahr 2016. Wer einst das geschäftige Treiben auf dem ehemals riesigen Bahnhofsareal fasziniert beobachtet hat, vorzugsweise von der einstmaligen, den gesamten südlichen Bereich überspannenden Fußgängerbrücke zwischen Wilhelmstraße und Ausbesserungswerk, der schaut gewiss mit einiger Wehmut auf das vergleichsweise limitierte Betriebsgeschehen heute. Nach dem mittlerweile nahezu abgeschlossenen Gleisrückbau und der Verlegung der sog. Güterzugstrecke, der im Sommer 2015 auch sämtliche Gebäude wie das Empfangsgebäude oder die Güterabfertigung weichen mussten, sind neben den Betriebsabläufen auch die Gleisanlagen recht überschaubar geworden. So soll die Ausstellung die Erinnerung an die einstige Größe und Bedeutung des alten Bahnhofs Opladen und die dort tätigen Eisenbahner bewahren helfen; ein Urteil über Aussehen, Funktionalität etc. der bereits im Vorfeld der Umgestaltung teils überschwänglich gepriesenen neuen Anlage mag hingegen jeder interessierte Betrachter, sei er nun Bahnreisender oder nicht, für sich fällen.

Öffnungszeiten/Anfahrt Das Wohnhaus Upladin der Caritas-Betriebsführungs und Trägergesellschaft mbH Köln (CBT) liegt zentral im Zentrum von Opladen, Opladener Platz 8, 51379 Leverkusen-Opladen. Die Ausstellung ist täglich (auch Sa./So. und an Feiertagen) während der Öffnungszeiten von 10.00 – 18.00 Uhr zugänglich. Wegbeschreibung: Linie 201, 202, 222 bis Haltestelle Goethestraße (kurzer Fußweg Richtung Marktplatz / Aloysius Kirche ca. 3 Minuten) Linie 231 Haltestelle Busbahnhof Leverkusen-Opladen (kurzer Fußweg Richtung Marktplatz / Aloysius Kirche ca. 3 - 5 Minuten) Linie RE 7 und RB 48 aus Richtung Köln bzw. Wuppertal Bahnhof Leverkusen-Opladen (sic!) (kurzer Fußweg Richtung Marktplatz / Aloysius Kirche ca. 5 Min.) Ausgangspunkt Autobahnkreuz Köln-Ost • A3 Richtung Oberhausen • an der Ausfahrt Anschlussstelle Leverkusen- Opladen links abbiegen, Richtung Leichlingen • an der nächsten größeren Kreuzung rechts in die Reuschenberger Straße einbiegen • an der fünften Straße links in die Birkenbergstraße einbiegen • an der 2. Kreuzung rechts auf den Opladener Platz fahren Parkmöglichkeiten sind auf dem gegenüberliegenden Marktplatz vorhanden. Autofahrer geben bitte in ihr Navigationsgerät als Ziel folgende Adresse ein: „Kämpchenstraße 19 (sic!), 51379 Leverkusen“ bellissimo
Aufnahmedatum:2016-06-12
Verwendung:Bahnhof Opladen
Arbeitskreis Literatur
Der Bahnhof Opladen im Wandel der Zeit - Ausstellung und Vortragsveranstaltung
Der Bahnhof Opladen im Wandel der Zeit
Hauptseite     Alle Bilder     Anmerkungen    


Stadtteile
Alkenrath
Bergisch Neukirchen
Bürrig
Hitdorf
Küppersteg
Lützenkirchen
Manfort
Opladen
Quettingen
Rheindorf
Schlebusch
Steinbüchel
Waldsiedlung
Wiesdorf
Leverkusen-News
->Geschwindigkeitskontrollen in der kommen ...
->Schlesische Weihnachtsfeier ...
->Felix Awards für Klosterhalfen und Düe ...
->Zwei Leverkusener im Bundeswettbewerb Ma ...
->1. FC Köln vs. Bayer Leverkusen ...
->Fahrbahnsanierung auf der Felder Straße ...
->In Leverkusen gehen zum 12. Mal die Ster ...
->75. Jahrestag des Bombenangriffs auf Opl ...
->Das Junge Musical Leverkusen auf der Suc ...
->Mit Bus und Bahn zum Fußballspiel - Baye ...