Leverkusen

wohin
links
Politik
Statistik
News
who's who
Postkarten
Geschichte
Stadtführer
Straßen
Sport
Partnerstädte
Gästebuch
Adressen
Gesundheit
Sponsoren


Impressum
Kontakt
Datenschutz-
erklärung


Leverkusener Logo Leverkusen

<< Werkstättenstr. 19 Bildersammlung:
Schild, Feuerwache
Unsere Frauen >>


Erläuterung:Fertig zum Löschangriff
Die "Feuerlöschordnung für die Hauptwerkstäten Opladen" vom Juli 1906 nennt die Auswahlkriterien für die Mitglieder der Werksfeuerwehr. Arbeiter des Werkes, die dem durch die Werksleitung eingesetzten Brandmeister für "fähig und würdig" befunden werden, können "nach Bedürfnis" der Wehr zugeteilt werden. Um kurze Wege zum Einsatz zu gewährleisten, sollten die Männer in der Werkstättenstraße wohnen. Ab 1905 besaß die Werksfeuerwehr diese Spritzenhaus mit Steigerturm, in dem auch die Schläuche getrocknet wurden. Die Gebäude wurden bis zur Schließung der Bahnstadt von der Werksfeuerwehr genutzt. Diese war militärisch genutzt und gedrillt, die Aufgaben durchnummeriert. Jeder wehrmann hatte im Rahmen eines Einsatzes eine ganz bestimmte Tätigkeit auszuführen, die er durch ständige Übungen sozusagen "im Schlaf" beherrschte. "Steiger" erklommen mit Hilfe spezieller Hakenleitern die Dächer, um den Brand von oben zu bekämpfen und eine Ausbreitung zu vermeiden. Spritzenleute bedienten die Wasserpumpe. Ein Hornist übermittelte Befehle. Die spezielle Ausbildung erhöhte die Effektivität der Brandbekämpfung. Übernommen wurde dieses Ausbildungssystem vom Militär. Dort war früh erkannt worden, dass der Mensch Gefahrensituationen am besten bewältigt, wenn er lediglich klare und eng begrenzte Handlungen durchführen muß. So erklärt sich dann auch das bei Feuerwehrleuten heute noch gebräuchliche "militärische" Vokabular: "Wasser marsch", "Löschangriff" oder "abprotzen".
Erst 1935 endete das "Nummernsystem" durch die Einführung des "Einheitsfeuerwehrmannes" mit einer Ausbildung für alle Aufgaben im Bereich der Brandbekämpfung.
Aufnahmedatum:2015-10-09
Verwendung:Werkstättenstr. 19
Feuerwehr
Geschichte
Neue Bahnstadt
Ausbesserrungswerk
Infotafeln zu charakteristischen Orten der Opladener Eisenbahngeschichte
Blick zurück auf 100 Jahre Eisenbahnausbesserungswerk
Hauptseite     Alle Bilder     Anmerkungen    


Stadtteile
Alkenrath
Bergisch Neukirchen
Bürrig
Hitdorf
Küppersteg
Lützenkirchen
Manfort
Opladen
Quettingen
Rheindorf
Schlebusch
Steinbüchel
Waldsiedlung
Wiesdorf
Leverkusen-News
->„Lesen verleiht Flügel“: Pia Plappermaul ...
->Zeugensuche ...
->"Happy" am Arbeitsplatz in Leverkusen ...
->Wie Laufen lernen ...
->Badestelle an der Wupper? ...
->Über eSports-Trainingslager zur Topform ...
->Reparaturwertstatt am Samstag, 28.07.201 ...
->Werkselfen starteten in die Saisonvorber ...
->Zu gut für die Tonne ...
->Endausbau der Straße „In der Hartmannswi ...