Mit den Pfeiltasten ← → am Computer blättern

Kreuz der ehemaligen Schlebuschrather Kirche, Tafel


Hier stand bis zu ihrem Abbruch (1828) die St.-Andreas-Pfarrkiche von Schlebuschrath.
1810 Verlegung des Gottesdienstes nach Schlebusch.
Ersterwähnung um 1230, recheckige Saalkirche aus dem 12. Jahrhundert. Bau eines Turmes vor 1490. Gezelinus an dieser Kirche beerdigt (12. Jahrhundert)
Grab 1640 bestätigt.

Aufnahmedatum: 26.01.2001

Stadtteil: Alkenrath


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.294


Stadtteile
Alkenrath
Bergisch Neukirchen
Bürrig
Hitdorf
Küppersteg
Lützenkirchen
Manfort
Opladen
Quettingen
Rheindorf
Schlebusch
Steinbüchel
Waldsiedlung
Wiesdorf