Stadtplan Leverkusen
12.04.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Weg vom Plan – rauf aus Gelände:   Ciykirche - Lesungen >>

Wupperbrücke: Das letzte Puzzlestück


Nachdem die beiden äußeren Teile des Brückenbaus in der Ludwig-Rehbock-Anlage in Leverkusen-Opladen Mitte März auf ihre Unterbauten gehoben wurden, ist seit Donnerstag, 12. April, das Mittelstück montiert. Mit dem Einbau des 17 Meter langen und 4,20 Meter breiten Bauteils ist die Wupperbrücke komplett. Im Juni 2011 war der Startschuss für die Sanierung der historischen Ludwig-Rehbock-Anlage gefallen. Mit einem Finanzvolumen von 1,3 Millionen Euro wurden die Treppenanlage "Himmelsleiter" und die Wupperbrücke im Rahmen des Regionale-Projektes "Wupper-Wandel" im "Grünen Fächer" erneuert sowie die Gewölbebrücke über den beiden Wiembachteichen verstärkt. Im Mai werden diese dann voraussichtlich wieder begehbar sein.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter
Letzte Änderung am 06.07.2013 23:46 von leverkusen.