Stadtplan Leverkusen
17.07.2003 (Quelle: Polizei)
<< Absicherung der Altlast Dhünnaue abgeschlossen   Unachtsame Fußgängerin verursacht Unfall >>

Kind auf die Fahrbahn gelaufen


Ein 6-jähriger Junge erlitt am frühen Mittwochabend in Opladen auf der Humboldtstraße leichte Verletzungen, als er plötzlich auf die Fahrbahn lief.

Eine 20-jährige Autofahrerin befuhr die Humboldtstraße und nahm nach einer Linkskurve zwei Kinder wahr, die ca. ½ Meter von der Fahrbahn entfernt auf dem Gehweg standen. Sie fuhr mit einer mäßigen Geschwindigkeit an diesen Kindern vorbei, als sie plötzlich einen lauten Knall von der rechten Fahrzeugseite vernahm. Die Frau erkannte sofort, dass eines der Kinder mit ihrem Fahrzeug zusammengestoßen sein musste und hielt sofort an.

Ein Zeuge bestätigte, dass die Kinder auf dem Gehweg standen und keine Anzeichen machten, im nächsten Moment die Fahrbahn zu überqueren. Die Kinder rannten jedoch plötzlich und unerwartet auf die Straße. Der 6-Jährige prallte dabei mit seinem Kopf vor den rechten Außenspiegel des Autos. Der zweite Junge konnte zurückweichen und einen Zusammenstoß vermeiden. Der Zeuge erklärte weiterhin, dass die Frau, nach seiner Einschätzung, keine Chance hatte, diesen Zusammenstoß zu vermeiden.

Der Junge wurde, in Begleitung seines Vaters, mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.07.2011 16:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter