Netzestr.

Woher kommt der Name der Netzestr.?

Die Netze ist der wichtigste Nebenfluß der Warthe. Sie ist 366 km lang und hat ein Einzugsgebiet von 17.240 km². Sie entspringt in der Woiwodschaft Großpolen zwischen Kolo und Leslau und durchfließt Hohensalza und Schneidemühl. Es besteht eine Kanalverbindung über Bromberg zur Weichsel, der Bromberger Kanal, 1772 - 1774 erbaut. Bei Zantoch mündet die Netze in die Warthe.

Seit wann ist Netzestr. bekannt?

1959 bekam die Straße ihren Namen.

Wie verläuft Netzestr.

Die Rheindorfer Netzestraße verläuft von der Kreuzung Felderstraße/Baumberger Straße bis zur Solinger Straße.

Welche Postleitzahl(en) hat Netzestr. in Rheindorf?

51371

Wo finde ich Netzestr.?

Netzestr. befindet sich in Rheindorf. Damit Du es einfacher findest, haben wir Netzestr. auf Google-Maps verlinkt.

Weitere Infos Netzestr.

Keywords
Netzestr, Netzestrasse, Netzestraße, Netze-str, Netze-strasse, Netze-straße
Gruppierung
Fluss

Fotos zur Netzestr.



Foto der Netzestr.: Netzestr.
Netzestr.


Foto der Netzestr.: Straßenschild Netzestr.
Straßenschild Netzestr.


Foto der Netzestr.: Baggersee Netzestr.
Baggersee Netzestr.



Neuste Nachrichten aus Leverkusen-Rheindorf



Top 10 Straßen in Leverkusen

1Bismarckstraße103173
2Düsseldorfer Straße96232
3Kölner Straße89502
4Hauptstraße77458
5Bergische Landstraße72348
6Bahnhofstraße68906
7Mülheimer Straße67013
8Altstadtstraße66120
9Birkenbergstraße64845
10Kaiser-Wilhelm-Allee64722


Stadtteile
Alkenrath
Bergisch Neukirchen
Bürrig
Hitdorf
Küppersteg
Lützenkirchen
Manfort
Opladen
Quettingen
Rheindorf
Schlebusch
Steinbüchel
Waldsiedlung
Wiesdorf