Vorfahrt missachtet


Archivmeldung aus dem Jahr 2010
Veröffentlicht: 07.02.2010 // Quelle: Polizei

Am Samstagabend (6. Februar) sind bei einem Unfall in Quettingen zwei Personen verletzt worden. An den drei am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Der mutmaßliche Unfallverursacher (27) fuhr gegen 23.00 Uhr mit seinem Fiesta auf der Jacob-Fröhlen-Straße in Richtung Quettinger Straße mit der Absicht, nach Links in die Quettinger Straße abzubiegen. Nach Angaben des Fordfahrers zeigte die Lichtzeichenanlage der Kreuzung für ihn gelbes Blinklicht, worauf er seinen Wagen anhielt. Zwar sah der 27-Jährige aus der gegenüberliegenden Jakobistraße den schwarzen Daimler Chrysler eines 41-Jährigen auf sich zu kommen, setzte aber seinen Abbiegevorgang fort, da er keine Fahrzeuge auf der Quettinger Straße bemerkte.

Dabei missachtete er augenscheinliche die Vorfahrt einer die Quettinger Straße in Richtung Lützenkirchen befahrenden 22-Jährigen.
Die Minni-Fahrerin konnte ihren Wagen trotz Vollbremsung nicht mehr zum Stehen bringen und kollidierte mit dem Ford. Der wurde wiederum aufgrund der Wucht des Aufpralls gegen den Daimler Chrysler geschleudert.

Sowohl die 22-Jährige, als auch der 27-Jährige mussten zur ambulanten Versorgung mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Die Quettinger Straße wurde während der Unfallaufnahme gesperrt.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.282

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen