LVN-Crossmeisterschaften: Gold für Schembera, Hahn und Horna


Archivmeldung aus dem Jahr 2006
Veröffentlicht: 22.01.2006 // Quelle: TSV Bayer 04

Robin Schembera (männliche Jugend A), Alexander Hahn (männliche Jugend B) und Annett Horna (weibliche Jugend A) haben bei den Nordrhein-Crossmeisterschaften am Sonntag in Wassenberg (22. Januar) mit überzeugenden Siegen geglänzt. Die Schützlinge von Trainer Adi Zaar ließen der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance und stürmten mit sicherem Vorsprung ins Ziel. Gold ging auch an die von den drei Leverkusener Spitzenläufern angeführten Mannschaften sowie an das Männertrio auf der Langstrecke.

Auf dem anspruchsvollen Kurs mit einem schweren Anstieg konnte es sich Schembera sogar leisten, mit der Konkurrenz zu spielen. Der U18-WM-Sechste über 800 Meter lief anfangs nur mit, zog jedoch kurz vor dem Ziel der 3903 Meter langen Strecke an und distanzierte die Gegnerschaft noch deutlich. „Robin hat in seinem Rennen gezeigt, dass die Form in Hinblick auf die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in vier Wochen stimmt“, urteilte Trainer Zaar, der sich auch über den Start-Ziel-Sieg von Alexander Hahn freute: „Er ist von Beginn volles Tempo gelaufen, deshalb ist seine Siegerzeit auf der gleichen Strecke besser als die von Robin“, erklärte der Coach. Während Schembera in 13:23 Minuten die Ziellinie überquerte, war Hahn im Lauf zuvor schon nach 12:43 Minuten angekommen.

Als sie den Sieg in ihrer Altersklasse schon längst sicher hatte, kämpfte Annett Horna auf dem 3058 Meter langen Kurs trotzdem weiter, denn die 18-Jährige wollte auch den Gesamterfolg in dem gemeinsamen Rennen von Frauen sowie weiblicher Jugend A und B. Trotz eines zwischenzeitlichen Mini-Vorsprungs reichte es aber nicht ganz. Die Kölnerin Dagmar Schaedel hatte dieses Mal noch knapp die Nase vorn. In 11:19 Minuten lag sie eine Sekunde vor der U20-EM-Achten über 800 Meter.

Grundlage des Mannschaftssieges des Männer-Langstreckenteams über 9459 Meter waren drei Top-Platzierungen von Fahd Mellouk, Patric Wilhlem und Martin Czarnietzki, die die Plätze drei bis fünf belegten. Eine Silbermedaille erkämpfte darüber hinaus das Team der weiblichen B-Jugend.

Die Leverkusener Medaillengewinner:

Männer: Einzel Langstrecke 9459 m: 3. Fahd Mellouk 32:11 min; Mannschaft: 1. TSV Bayer 04 Leverkusen (Fahd Mellouk, Patric Wilhelm, Martin Czarnietzki) 12 Punkte.

Männliche Jugend A: Einzel 3903 m: 1. Robin Schembera 13:23 min, 3. Malte Pielhau 13:42 min; Mannschaft: 1. TSV Bayer 04 Leverkusen (Robin Schembera, Malte Pielhau, Maik Ernis) 15 Punkte.

Männliche Jugend B: Einzel 3903 m: 1. Alexander Hahn 12:43 min; Mannschaft: 1. TSV Bayer 04 Leverkusen (Alexander Hahn, Lukas Wüst, Sebastian Hahn) 16 Punkte.

Weibliche Jugend A: Einzel 3058 m: 1. Annett Horna 11:20 min; Mannschaft: 1. TSV Bayer 04 Leverkusen (Annett Horna, Lisa Saemann, Maria Willadsen) 22 Punkte.

Weibliche Jugend B: Mannschaft: 2. TSV Bayer 04 Leverkusen (Julia Grüter, Laura La Marca, Jennifer Kohel) 34 Punkte.

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.lvnordrhein.de und www.sc-myhl.de.


SC Myhl LA
Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.840

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen