Weitere Meistertitel bei der Mehrkampf-DM anvisiert


Archivmeldung aus dem Jahr 2004
Veröffentlicht: 01.09.2004 // Quelle: TSV Bayer 04

Zwar ist Olympia vorbei, doch die Saison der Leichtathleten geht noch ein bisschen weiter. Am kommenden Wochenende (Freitag, 3.9. bis Sonntag, 5.9.) finden die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im bayrischen Vaterstetten statt und da wollen die Leverkusener Bayer-Athleten ein weiteres Mal in dieser Saison Titel und Ehren gewinnen. Die besten Chancen haben die beiden Juniorinnen Jennifer Oeser und Christine Schulz sowie die Mannschaft der weiblichen Jugend B.

U23-Europameisterin Oeser verbesserte sich in diesem Jahr auf 5936 Punkte und steht damit an der Spitze der Meldeliste, ihre Vereinskollegin Schulz, U20-EM-Sechste des vergangenen Jahres, kam 2004 bereits auf 5705 Zähler und ist die Nummer zwei aller Gemeldeten. Der Leistungssprung gelang beiden beim ruhrgas DLV-Mehrkampfmeeting in Ratingen. „Es wird schwer, an diese Punktzahl noch einmal heranzukommen, denn wir haben den Wettkampf nicht optimal vorbereitet, sowohl Jennys als auch Christines letzter Einzelstart waren die Deutschen Juniorenmeisterschaften im August“, sagt Schulz-Trainer Karl-Heinz Düe. „Mal sehen ob es uns trotzdem gelungen ist, die Form zu konservieren.“

Sein Ratingen-Missgeschick vergessen machen will Philip Ibe in Vaterstetten. Der 8000-Punkte-Mann zeigte Ende Juni beim Weitsprung drei ungültige Versuche. „Das darf nicht noch einmal passieren“, warnt Trainer Bernd Knut, der mit Sascha Gelling noch einen zweiten Athleten an den Start bringt. Eine fixe Prognose in Sachen Abschneiden mag er jedoch nicht geben. Nur so viel lässt er sich entlocken: „Ich hoffe, Philip wird vorne dabei sein.“

Konkreter wird da Manfred Fink. Mit seiner Mannschaft der weiblichen Jugend B hofft der Trainer auf Gold. Kirstin Schaddach, Andrea Maas, Nadine Dellhofen und Kim Kühnert bringen in der Addition der Vorleistungen die meisten Punke zusammen. „Wir werden alles geben, damit das auch in Vaterstetten der Fall ist.“ Stark geschwächt reist das A-Jugendteam an. „Der Ausfall von Marlen Spielvogel, die unsere Beste ist, kostet rund 1000 Punkte. Deshalb ist wohl keine Medaille drin.“ Spielvogel laboriert immer noch an einer Wadenverletzung, die sie sich bereits im Mai zugezogen hat.

Schwer sind die Prognosen für die männliche Jugend zu treffen. Alle vier B-Jugendlichen und die drei A-Jugendlichen stehen ohne Vorleistung in der Meldeliste. Wo sie sich einsortieren, wird wohl erst der Wettkampf zeigen.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.989

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen