Stadtplan Leverkusen
28.09.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Starke Leistungen vom U14-Nachwuchs in Siegburg   Projekt „Willkommen, kleines Baby“ sucht neue Willkommenspaten/-innen >>

Stadtbibliothek bietet Streaming-Dienst


Die neueste Ergänzung des Online-Bibliotheksbestandes der Stadtbibliothek Leverkusen ist das Streaming-Portal „filmfriends“ des Potsdamer Filmrechtevermarkters „Filmwerte GmbH“. Mit den großen Streaming-Diensten will und kann dieses Angebot zwar nicht konkurrieren, aber Filmfreunde finden hier vor allem deutsche Filme, europäische Arthouse-Titel, Filmklassiker, Kurzfilme, Serien und Dokumentarfilme, nicht zuletzt ein kompetent kuratiertes Angebot für Kinder und Jugendliche

„Damit ist die Stadtbibliothek Leverkusen auf der Höhe der Zeit“, lobt Kulturdezernent Marc Adomat (der aber nicht bei der Pressekonferenz anwesend war), „das ist aber kein Selbstzweck. Bibliotheken haben den Anspruch, Zugang zu Kultur und Information für Jedermann zu bieten. Dazu gehört heutzutage auch die digitale Teilhabe.“ Stadtbibliotheksleiterin Eva-Marie Urban ergänzt: „Nicht jeder kann und will sich kommerzielle Inhalte leisten, und nicht jeder schenkt freien Inhalten im Netz unbedingtes Vertrauen. Bibliotheken können hier eine Lücke schließen. Die Stadtbibliothek Leverkusen macht das inzwischen mit vielen Angeboten.“

So stellt die Leverkusener Stadtbibliothek schon seit Jahren Internetzugänge zur Verfügung. Ihre Kunden können Scanner und Drucker nutzen, IPads ausleihen und online Bücher, Hörbücher und Lernvideos leihen. Jetzt ist die Möglichkeit, Filme zu streamen hinzugekommen. „Gerade beim Filmstreaming handelt es sich um einen unter kommerziellen Plattformen heiß umkämpften und dadurch teuren Markt und es sah lange Zeit so aus, als hätten Bibliotheken keine Chance auf ein eigenständiges Angebot“, berichtet Eva-Marie Urban. 2017 ging jedoch der Potsdamer Rechteverwerter „Filmwerte GmbH“ mit einer für Bibliotheken konzipierten Plattform auf den Markt und nach längeren Verhandlungen kann die Stadtbibliothek Leverkusen seit diesem Sommer ein umfassendes und hochwertiges Filmangebot vermitteln.

Das Portal „filmfriends“ startete im Juli 2017 in Berlin, seitdem haben sich immer mehr öffentliche Bibliotheken und Hochschulbibliotheken für das Konzept entschieden. Mittlerweile sind mehr als 200 Büchereien angeschlossen, Tendenz steigend. Die Bibliotheken erwerben ein umfangreiches Filmpaket. Das Angebot unter-scheidet sich von dem, gängiger Streaming-Portale deutlich: Nutzer finden über das Angebot ihrer jeweiligen Stadt vor allem deutsche Filme, internationale und europäische Arthouse-Titel, Filmklassiker und Schwarz-Weiß-Titel wie „Die Mörder sind unter uns“, dazu Kurzfilme, Serien, Dokumentarfilme und ein Angebot für Kinder und Jugendliche. Die Inhalte können auf der Startseite darüber hinaus nach Interesse - Drama etwa oder Thriller - gefiltert werden. Die von der „filmwerte GmbH“ entwickelte Plattform ist werbefrei und hat keine Laufzeitbegrenzung. Täglich kommen Neuheiten hinzu, die Filme sind ständig verfügbar und stehen überwiegend in Full-HD-Auflösung zur Verfügung. Die Altersfreigabe für Kinder wird bei der Anmeldung auf der Plattform automatisch geprüft.

Als Mitglied einer öffentlichen Bibliothek ruft man über den Mitgliedsausweis die von „filmfriend“ angebotenen Filme auf ein Fernsehgerät, ein Tablet oder ein Handy ab. Über die jeweilige Internet-Adresse einer Bibliothek oder die korrespondierende App stehen Büchereikunden derzeit etwa 2.000 Filme zur Verfügung. Selbst Cineasten kommen auf ihre Kosten: Wer sich im Kino und auf der großen Leinwand den „Oscar“-Preisträger „Parasite“ aus Südkorea angeschaut hat kann ergänzend dazu bei „filmfriend“ weitere Werke von Bong Joon-ho zu entdecken. „filmfriend“ kann auf einem PC oder Mac, Tablet oder Smartphone in verschiedenen Browsern genutzt werden. Eine App für Android und iOS ist im jeweiligen Store verfügbar. Eine Über-tragung auf ein TV-Gerät ist möglich. Beim Smart-TV wird „filmfriend“ unterstützt von Google-Chromecast und Apple-AirPlay.

Ankündigung vom 26.05.2020
www.filmfriend.de




Bilder, die sich auf Stadtbibliothek bietet Streaming-Dienst beziehen:
28.09.2020: Tanja Dietrich

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.09.2020 00:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter