Stadtplan Leverkusen
11.02.2019 (Quelle: CDU-Fraktion)
<< Katharina Bauer mit Saisonbestleistung   Theater-Gastspiele am 18. und 19. Februar in der Festhalle und im Forum >>

Tim Feister ist neuer sicherheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion


„Das Thema ‚Sicherheit‘ wird von der CDU-Fraktion seit Jahren intensiv betreut, da liegt die Benennung eines Sprechers nahe“, erklärt Stefan Hebbel, Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat. Veranstaltungen und Aktionen zum Thema „Sicherheit“ sollten in einer Hand liegen. Stefan Hebbel: „Und nicht zuletzt sollte auch die Öffentlichkeit ein Gesicht der CDU mit allen Fragen rund um die Sicherheit verbinden.“

Ratsherr Tim Feister hat, gemeinsam mit CDU-Mitglied Christoph Meyer zu Berstenhorst, die Aktion „Licht schafft Sicherheit“ ins Leben gerufen, bei der Bürgerinnen und Bürger seit rund zwei Jahren dunkle Ecken oder defekte Laternen melden können. Als Vorsitzender des Ausschusses für Bürger und Umwelt fallen sicherheitspolitische Themen ebenfalls in seinen Arbeitsbereich. Tim Feister: „Ich freue mich, das Thema ‚Sicherheit‘, das eines unserer Kernthemen ist, für die CDU-Fraktion betreuen zu dürfen. Dies insbesondere, weil die Arbeit des von uns beantragten Kommunalpolitischen Rates (gemeint ist wahrscheinlich der Kriminalpräventive Rat) im Frühjahr endlich startet.“ Anregungen aus der Bevölkerung können jederzeit über info@cdufraktion-lev.de an Tim Feister gesendet werden.


Bilder, die sich auf Tim Feister ist neuer sicherheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion beziehen:
00.00.2019: Tim Feister

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.02.2019 15:44 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter