Stadtplan Leverkusen
13.08.2018 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Werkselfen landen beim Turnier in Kirchhof ungeschlagen auf Platz zwei   Die Stadt Leverkusen nimmt Abschied von Dr. Walter Mende >>

Internationales Begegnungsprojekt „Leverkusen was geht?! Sozial netzwerken – offline und online!“


Ankommen braucht Begegnung – auf Initiative von jungen Migrantinnen und Migranten aus den Geflüchteten-Einrichtungen der Stadt Leverkusen und Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung schafft die Stadt Leverkusen gemeinsam mit zahlreichen Projektpartnern Möglichkeiten, dass junge Leute aus aller Welt miteinander in Kontakt kommen.
Ab September 2018 trifft sich eine 30-köpfige Gruppe im Alter von 16 bis 20 Jahren einmal im Monat für zwei Stunden, um sich auszutauschen und kennenzulernen – und dies in sozialen Medien zu dokumentieren. Neben dem Kennenlernen wollen die Sozialarbeiter des Fachbereichs Soziales gemeinsam mit den Jugendlichen herausfinden, was Leverkusen attraktiv für Jugendliche macht. Dazu lädt die Stadt Leverkusen zum gemeinsamen Besuch im Klettergarten, eines Bundesligaspiels von Bayer 04 und zu einem Grafitti-Projekt mit der Mediendesignerin Myria Stricker ein.
Das erste Treffen findet am 5. September 2018 um 18.00 Uhr im Jugendhaus Rheindorf statt. Plätze sind knapp, daher sollten sich Jugendliche zeitnah bei david.nelson@stadt.leverkusen.de anmelden. Da der Aufbau einer beständigen Gruppe gewünscht ist, wird eine Teilnahme an allen sieben Terminen von September bis Dezember vorausgesetzt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.08.2018 13:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter