Stadtplan Leverkusen
17.04.2018 (Quelle: Naturgut Ophoven)
<< Temasek zeichnet Kapitalerhöhung und erwirbt ca. 3,6 Prozent an Bayer   Schneller 5.000er in Leverkusen >>

Aktiv für den Bienenschutz


Schüler der Gesamtschule Schlebusch helfen Bienengarten des NaturGuts Ophoven auf Vordermann zu bringen

Die 12jährige Amelie und die 13jährige Annika pflanzen Schleifenblumen und Steinkraut in die Ritzen der Trockenmauer. Im vergangenen Jahr wurde sie von den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Schlebusch angelegt, um für Wildbienen Wohnraum zu schaffen. Beim diesjährigen Projekttag ging es darum, diese Natursteinmauer zu begrünen. Die Hilfe für die Bienen ist ein wichtiges Anliegen für Annika. „Es geht ja schließlich auch um unsere Zukunft“, erklärt sie, „denn die Bienen erfüllen eine wichtige Aufgabe. Sie bestäuben fast alle Blütenpflanzen“, erklärte sie.

Ein Drittel aller Früchte werde durch Honig- und Wildbienen befruchtet, ergänzt Lehrer und Imker Reinhold Glüsenkamp. Viele der hier lebenden Wildbienen seien aber vom Aussterben bedroht, so der Imker. „Deshalb ist es wichtig, für sie Wohnungen und Nahrung in unseren Gärten und Parks zu schaffen.“ Ganz nebenbei bieten die Mauern nicht nur Unterkunft für Bienen, sondern verschönern auch den Garten. „Die Trockenmauer ist ein sehr wichtiger Bereich des Wildbienenschutzes“, erklärte Reinhold Glüsenkamp, denn die meisten Wildbienenarten leben zwischen Steinen und im Erdreich.

Insgesamt halfen zwanzig Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Schlebusch am Montagmorgen das NaturGut Ophoven in Sachen Bienenschutz auf Vordermann zu bringen. Neben der Trockenmauer, topften sie gemeinsam mit der Landschaftspflegerin Andrea Bolz-Küster junge Bienenbäume um und säten Blumen. Der Trachtkalender wurde entkrautet und die Schülerinnen und Schüler pflanzten auf dem NaturGut Ophoven und dem Baumparcour auf der Balkantrasse Saalweiden, ein wichtiger Trachtbaum für die Bienen.

Jedes Jahr verbringen die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches Naturwissenschaften der Gesamtschule Schlebusch einen Tag auf dem NaturGut Ophoven und engagieren sich für die Bienen. In der Schule haben sie bereits sehr viel Wissen angesammelt, das sie auch mit nach Hause tragen. Der 13jährige Luca konnte seine Eltern überzeugen, ihren Garten möglichst bienenfreundlich anzulegen. „Wir haben im vergangenen Jahr Apfel- und Bienenbäume im Garten angepflanzt und viele Blumen und Stauden, damit die Bienen genug Nahrung finden.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.04.2018 10:14 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter