Kältebus in Leverkusen: Mehr als nur eine Notlösung für Obdachlose

20.02.2024 // Quelle: Bürgerstiftung Leverkusen
Das Bild zeigt (von links nach rechts): Markus Grawe (Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Bürgerstiftung Leverkusen) Deniz Palabiyikli (2. Vorsitzende Make it Happen e.V. und Projektleiterin Kältegang) Gernot Paeschke (Geschäftsführer der Paeschke GmbH und Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Leverkusen) // Foto: Bürgerstiftung Leverkusen

Automatische Zusammenfassung i

Der Verein Make it Happen e.V. setzt sich in Leverkusen mit dem Projekt Kältegang für obdachlose Menschen ein. Der Kältebus bringt lebensnotwendige Hilfe direkt zu den Betroffenen in den Außen- und Randbezirken. Die Bürgerstiftung Leverkusen unterstützt den Innenausbau des Busses, während der Verein vor Herausforderungen wie der Suche nach einem Vereinsheim steht. Spenden sind willkommen, um die monatlichen Kosten von über 4.000 Euro zu decken. Das Projekt zeigt, dass Obdachlosenhilfe das ganze Jahr über benötigt wird und reicht von Prävention bis hin zu konkreten Notmaßnahmen. Jede Spende kann einen Unterschied machen und Leverkusen zu einem Beispiel der Solidarität machen.

In Leverkusen setzt sich der Verein Make it Happen e.V. mit seinem Projekt Kältegang für die Unterstützung der obdachlosen Menschen unserer Stadt ein. Seit Januar 2022 ist der Kältebus eine zentrale Säule dieses Engagements, indem er lebensnotwendige Hilfe direkt zu den Betroffenen in den Außen- und Randbezirken bringt. Ein wichtiger Schritt, da nicht alle der geschätzten 630 Obdachlosen Leverkusens die Möglichkeit haben, die Ausgabestelle am Wiesdorfer Marktplatz aufzusuchen. Der Bus ermöglicht den Transport von Hilfsmitteln, Lebensmitteln und Sachspenden und wird somit zu einem mobilen Ort der Geborgenheit.

Die Bürgerstiftung Leverkusen hat den Innenausbau des Busses mit 7.000 Euro unterstützt, finanziert durch die Erträge des Stifterdarlehens der Paeschke GmbH. Gernot Paeschke betont die Wichtigkeit der Unterstützung für die bedürftigen Bürger unserer Stadt und hebt die Partnerschaft mit der Bürgerstiftung hervor, die sich als starkes Bündnis für soziale Projekte in Leverkusen erwiesen hat.

Trotz der erfolgreichen Initiativen steht der Verein vor Herausforderungen wie der Suche nach einem Vereinsheim, das als zentrale Anlaufstelle für Lagerung, Beratung und Organisation dienen könnte. Die derzeitige Situation, ohne festes Lager und Küche, erschwert die Arbeit erheblich. Die monatlichen Kosten für Lebensmittel und Unterhaltung belaufen sich auf über 4.000 Euro, wobei zusätzliche Ausgaben für Fahrzeuge, Zelte, Geschirr und Energie hinzukommen. Wenn auch Sie mit einer Geldspende helfen möchten, spenden Sie bitte auf das Spendenkonto des Vereins Make it Happen e.V. 

IBAN DE06 3706 2600 2805 5150 18

Für Sachspenden steht Ihnen das Kontaktformular auf der Vereinshomepage www.mihev.de/kontakt/ zur Verfügung. 

Das Projekt Kältegang zeigt auf, dass die Hilfe für Obdachlose nicht nur im Winter benötigt wird. Die Vielfalt der Unterstützung reicht von der Prävention bis hin zu konkreten Nothilfen wie Zelten, Schlafsäcken und Essensausgaben. Der Verein engagiert sich auch in der Begleitung zu Amtsgängen und im Ausfüllen von Formularen, um den Betroffenen in jeder Hinsicht zur Seite zu stehen.

Für diejenigen, die das Projekt unterstützen möchten, bietet der Verein die Möglichkeit, sowohl Geld- als auch Sachspenden zu leisten. Ihre Spende kann einen direkten Unterschied im Leben der Bedürftigen in unserer Stadt machen.

Mit solch einem Engagement und der Unterstützung der Gemeinschaft kann Leverkusen ein Beispiel der Solidarität und Fürsorge sein. Jede Hilfe zählt, um denjenigen, die am Rande unserer Gesellschaft stehen, eine bessere Zukunft zu ermöglichen.


Straßen aus dem Artikel: Marktplatz
Themen aus dem Artikel: Bürgerstiftung, Kältegang, Energie

Kategorie: Soziales
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 409

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bürgerstiftung Leverkusen"

Weitere Meldungen