Mutmaßliche Manipulation an Stellwerk in Leverkusen-Küppersteg - Zeugensuche


Archivmeldung aus dem Jahr 2023
Veröffentlicht: 30.01.2023 // Quelle: Polizei
Symboldbild Polizei

Köln (ots)

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Nach einer mutmaßlichen Manipulation in einem Stellwerk der Deutschen Bahn in Leverkusen-Küppersteg am Sonntagmorgen (29. Januar) sucht die Polizei Köln Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge sollen Unbekannte gegen 8.45 Uhr in einem Stellwerk in Leverkusen-Küppersteg mehrere Notausschalter betätigt und damit Teile des Schienennetzes stromlos gestellt haben. Infolge des Eingriffes stoppten Züge vereinzelt automatisch. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.

Die Polizei Köln hat die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und prüft einen Zusammenhang mit weiteren Vorfällen am Sonntagvormittag an Stellwerken in Essen-Kray, Essen-Stadtwald und Schwelm. Hintergründe sind derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern zurzeit an.

Hinweise nehmen die Ermittler per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de oder per Telefon unter 0221 229-0 entgegen. (sw/de)

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129
Themen aus dem Artikel: Staatsanwaltschaft

Kategorie: Polizei
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 997

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen