Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1322 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1016 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1015 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 857 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 848 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 846 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 759 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 746 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Autorenlesung mit Stefan Barz in Leverkusen: Die Schreie am Rande der Stadt

Wenn die Erinnerungen geweckt werden ...
Veröffentlicht: 17.01.2023 // Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Bergisch Neukirchen

Geplante Veranstaltungen zur KULTur am Donnerstag // Grafik: evangelische Kirchengemeinde Bergisch Neukirchen

Stefan Barz‘ Wuppertal-Krimi entspricht nicht dem klassischen Klischee eines Regionalkrimis. Neben der wie stets fesselnden Krimi-Unterhaltung rückt er ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte in unheimliche Nähe. 


Im Frühling des Jahres 1993 findet der Journalist Martin Tesche bei der Auflösung der Wohnung seines verstorbenen Vaters Johannes ein sechzig Jahre altes Tagebuch. Martin ist erschüttert: Sein Vater verrät darin unmissverständlich, an einem Mord beteiligt gewesen zu sein. 


Martin begibt sich auf Spurensuche und reist an Johannes Tesches früheren Wohnort Wuppertal. Dort macht er Gerda Steinjans ausfindig, deren Name ihm in den Aufzeichnungen mehrfach begegnet ist. 
Die alte Frau kann sich noch gut an seinen Vater erinnern. Und auch an die Freunde Georg, Henri und Friedrich, an die Wandervogel-Gruppe, in der sie damals ihre jugendliche Freiheitsliebe auslebten und sich an der Natur berauschten … 


Aber mit den Erinnerungen kehren auch die Schreie wieder zurück, die von der Putzwollfabrik im Ortsteil Kemna zu ihnen herüberdrangen, einer Anlage, in der den Gerüchten nach ein Konzentrationslager eingerichtet worden war. Und der Nebel des Vergessens, der sich über die Mordtat gelegt hat, lichtet sich langsam …

AUTORENINFO über Stefan Barz

… geboren 1975 in Köln, wuchs Stefan Barz in Kommern auf und lebt heute in Wuppertal. In Bonn studierte er Germanistik und Philosophie und arbeitete nebenbei als freier Journalist. Nach dem Studium wurde er Lehrer und begann mit dem Schreiben fiktionaler Texte. 2014 erschien sein erster Kurzkrimi »Erbsünde«, mit dem er für den Agatha-Christie- Krimipreis nominiert wurde. Im selben Jahr erschien sein Debütroman »Schandpfahl«, für den er den »Jacques-Berndorf- Förderpreis« verliehen bekam. Seither veröffentlichte er eine Eifel-Krimi-Reihe um den Kommissar Jan Grimberg. 
www.stefan-barz.de

Eintritt: VVK 8,- € / AK 10,- €

Über KULTur am Donnerstag

In unserer evangelischen Kirchengemeinde in Leverkusen Bergisch Neukirchen haben wir seit über 10 Jahren das Programm „KULTur am Donnerstag“. Es hat das Ziel, Gemeinsamkeit und Beisammensein in unserer christlichen Gemeinde zu pflegen und zu fördern. Wir haben keinen kommerziellen Hintergrund; unsere Gruppe arbeitet ehrenamtlich und setzt sich aus Mitgliedern des Presbyteriums und der Gemeinde zusammen. Erlöse kommen der Kultur-Arbeit der Kirchengemeinde zu Gute.

Veranstaltungsort: Gemeindehaus der Evangelische Kirchengemeinde Bergisch Neukirchen
Pastor-Scheibler-Str. 1, 51381 Leverkusen
Beginn: jeweils 20.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr


Ort aus dem Stadtführer: Bergisch Neukirchen
Straßen aus dem Artikel: Hütte, Pastor-Scheibler-Str

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 201
Weitere Artikel vom Autor Evangelische Kirchengemeinde Bergisch Neukirchen