Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1322 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1016 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1015 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 857 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 848 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 846 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 759 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 746 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Leverkusen ehrt erfolgreiche Athletinnen und Athleten des Sportjahres 2022

Veröffentlicht: 17.01.2023 // Quelle: Stadtverwaltung

Nach drei langen Jahren Corona-Pause war es endlich wieder soweit: Der Spiegelsaal von Schloss Morsbroich wurde zur glanzvollen Bühne für die Leverkusener Sportwelt. 

Zahlreiche nationale und internationale Medaillengewinner waren auf Einladung von Oberbürgermeister Uwe Richrath und dem Sportpark Leverkusen zu Gast, um das vergangene Sportjahr Revue passieren zu lassen. Zur traditionellen Feierstunde mit Eintrag in das Goldene Buch der Stadt begrüßte Uwe Richrath Athleten, Trainer, Betreuer und Sponsoren sowie weitere Gäste aus den Vereinen und der Politik. 

Dabei zeigte sich wieder einmal, wie bunt und vielfältig die Leverkusener Sportlandschaft ist.  Die international erfolgreichsten Athletinnen und Athleten kamen aus mehr als zehn unterschiedlichen Disziplinen. 

Moderator Sebastian Hempfling begrüßte zum traditionellen Kamingespräch Profiboxerin Dilar Kisikyol, die im November in Hamburg den WM-Titel des Verbandes WIBF im Leichtgewicht gewann, und Para-Ruderer Marc Lembeck, der gemeinsam mit Vereinskameradin Kathrin Marchand EM-Bronze und WM-Silber im Mixed-Vierer mit Steuerfrau errang. Das Team des neuformierten Mixed-Vierers wurde zum „Para Team des Jahres“ gewählt. 

Die Leichtathletik-Abteilung des TSV Bayer 04 konnte sich 2022 über den furiosen 5.000-Meter-Gold-Lauf von Konstanze Klosterhalfen und die Silbermedaille für Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre bei den Europameisterschaften in München freuen. Nachwuchs-Speerwerfer Max Dehning holte Silber bei der U20-WM. Im Para-Bereich glänzte Franziska Dziallas bei ihrem internationalen Debüt mit WM-Doppel-Silber über 2,2 und 6 Kilometer im Cross-Country. 

Auch für Maurice Wetekam war es die erste WM, das erste Finale und die erste Medaille. Über 100 Meter Brust sicherte sich der Para-Schwimmer des TSV Bayer 04 in seiner Startklasse die Silbermedaille mit Deutschem Rekord. Teamkollege Taliso Engel setzte nach Gold bei den Paralympics 2021 mit dem Weltmeistertitel über seine Paradestrecke 100 Meter Brust erneut ein Ausrufezeichen. 

Tolle Erfolge konnten auch die Rhönrad-Turnerinnen des TSV Bayer 04 feiern. 1x Gold, 1x Silber und 2x Bronze holten Mia Schmidt, Ella Köhler und Isabel Pietro bei den Wettkämpfen der WM bzw. Junioren-WM in Dänemark. Gold gab es auch im Showdance: Beim WM-Turnier in Polen war das Team der SK Dance Factory nicht zu schlagen: Janina Bien, Marah Dickschat, Lucy Küstner, Noemi Montorro und Celine Wolff gewannen in der Kategorie „Small Group Adults“ den Titel. 

Mehrfaches Edelmetall konnten die Fechterinnen feiern. Überragend präsentierte sich Degen-Fechterin Alexandra Ndolo bei der WM in Kairo. Nach diversen DM-Titeln und der Silbermedaille bei der EM 2017 trägt sie nun auch den Titel einer Vize-Weltmeisterin. Team-Bronze bei der U23-EM und Team-Silber bei der Junioren-EM gab es für die Degen-Nachwuchsfechterinnen Lara Goldmann und Laura Katalin Wetzker. 

Aber nicht nur die Jüngeren waren auf Medaillenjagd: Der 57-jährige Benno Schmidt freute sich im Straßenrennen bei den Europameisterschaften der Para-Cycler über Bronze. Kickbox-Altmeister Guido Rödel-Thorhauer war bei der WM mit Silber erfolgreich. Teamkollegin Nadine Flöper hingegen nahm gleich dreimal WM-Gold mit nach Hause. 

Auch Profi-Kicker von Bayer 04 Leverkusen waren zum Eintrag in das Goldene Buch eingeladen. Exequiel Palacios war mit Argentinien in einem spektakulären Finale gegen Frankreich vor Kurzem Weltmeister geworden. Die Top-Talente Florian Wirtz und Lisanne Gräwe wurden 2022 mit der Fritz-Walter-Medaille des DFB als beste Nachwuchsspieler (U19) ausgezeichnet.


Ort aus dem Stadtführer: Sportpark
Themen aus dem Artikel: Goldmann, Paralympics, Debut, SK Dance Factory, Fritz-Walter-Medaille

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 195
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung