Stadtplan Leverkusen
15.10.2020 (Quelle: Bayer Giants)
<< Bayers Para Schwimmer mit großen Zielen in Berlin   Pfarrer-Jekel-Straße/Lützenkirchener Straße: Ab Montag (26.10.) Baustellenampel >>

Start in eine ungewöhnliche Saison


Nach mehr als einem halben Jahr Pause starten die BAYER GIANTS Leverkusen in ihre insgesamt fünfte Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Dabei erwartet alle Beteiligten eine neue, ungewohnte Situation.

Bereits im Frühjahr 2020 sorgte das abrupte Saisonende durch die Corona-Pandemie bei den Verantwortlichen der „Giganten“ für einige Fragezeichen: Wie und vor allem wann soll es weitergehen? Was muss getan werden, damit die neue Saison möglichst unkompliziert über die Bühne geht? Die Wochen und Monate zogen ins Land und die Rheinländer machten mit ihren Planungen schnell deutlich, dass sie für die Saison 2020/21 gewappnet sind.

Dennoch wird dieser erste Spieltag gegen Phoenix Hagen am Samstag, 17.10.2020 um 19:30 Uhr anders als in den Jahren zuvor. Der hohe Inzidenzwert in der Stadt Leverkusen sorgt für eine Begegnung vor leeren Rängen. Abteilungsleiter Frank Rothweiler blickt der Begegnung mit gemischten Gefühlen entgegen: „So sehr ich mich auf das Traditionsderby gegen Phoenix Hagen zum Saisonauftakt freue, so traurig stimmt mich die Tatsache, dass dieses Spiel nun vor leeren Rängen stattfinden muss. Unter normalen Bedingungen hätten wir uns sicherlich einer lautstarken Kulisse von 2.000 Zuschauern oder mehr in der Ostermann-Arena erfreuen können. Trotz allem respektieren wir die Auflagen der Coronaschutzverordnung und nehmen die steigenden Inzidenzwerte in unserer Stadt sehr ernst. Demnach werden wir die Vorgaben der lokalen Behörden akribisch einhalten und bitten um das Verständnis aller GIANTS und Hagener Fans, die sich das Spiel gerne live angeschaut hätten.“

Es „bleibt alles anders“ und trotzdem bereiten sich Trainerstab und Mannschaft hochkonzentriert auf den Saisonstart vor.

Starker Gegner aus Westfalen
Phoenix Hagen als Angstgegner zu beschreiben ist vielleicht ein wenig zu hochgegriffen, doch die Gäste aus dem Westfalenland setzten den GIANTS in der Vorsaison arg zu. Mit 99:81 und 84:68 gewann Hagen zweimal deutlich gegen den Rekordmeister. Ein Fakt, den BAYER-Trainer Hansi Gnad nicht vergessen hat: „2019/20 hat uns Phoenix deutlich bezwungen und dominiert, dass muss man so sagen. Jedoch gehen beide Mannschaften mit großen Personalveränderungen in die neue Spielzeit und somit werden die Karten neu gemischt. Wir wissen um unsere Stärken!“

Neu in Hagen sind die vier Importspieler Jermaine Bishop (zuvor Norfolk University, NCAA I), Kyron Cartwright (Leicester Riders, England), Cameron Delaney (Flyers Wels, Österreich) und Zach Haney (VfL SparkassenStars Bochum, ProB). Vor allem Letztgenannter hat, ähnlich wie GIANTS-Neuzugang Wyatt Lohaus, die ProB dominiert, Haney erzielte im Schnitt 16,1 Punkte und griff 8,0 Rebounds pro Partie ab. Doch auch wichtige Leistungsträger hielten dem Verein die Treue. Mannschaftskapitän Dominik Spohr („einer der besten Vierer der Liga“ so Gnad) und Ex-GIANT Joel Aminu blieben den Hagenern gewogen.

GIANTS-Coach Hansi Gnad erwartet ein interessantes Spiel: „Eigentlich sind die Partien gegen Hagen immer sehr emotional, was vor allem an den lautstarken Fans auf beiden Seiten liegt. Diese Unterstützung fällt am Samstag weg, was vor allem uns in eigener Halle sehr fehlen wird. Wir werden dennoch alles geben, damit wir gewinnen. Dafür müssen wir hochkonzentriert in die Partie gehen. Das Hauptaugenmerk müssen wir auf unsere eigene Spielweise legen, es gilt die eigenen Stärken gut in Szene zu setzen und so den Gegner unter Druck zu setzen.“

Bis auf Lennard Winter (Fußverletzung) werden die GIANTS wohl mit ihrem gesamten Kader in die Saison 2020/21 starten können. Jetzt gilt es die Rahmenbedingungen auszublenden und den ersten Heimsieg einzufahren.

Wichtig für alle Fans
Das Spiel der BAYER GIANTS wird am Samstag im Livestream übertragen. 2020/21 ist hierfür die Streamingplattform „Sportdeutschland.TV“ unter www.sportdeutschland.tv zuständig. Kommentator Henning Kuhl und sein Team freuen sich auf viele Zuschauer vor den verschiedensten Endgeräten. Des Weiteren bietet die BARMER 2. Basketball Bundesliga unter www.2basketballbundesliga.de einen Liveticker an, bei dem alle relevanten Statistiken detailgetreu erfasst werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.10.2020 19:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter