Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1267 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1196 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 979 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 936 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 6 / 932 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 7 / 918 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 831 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 793 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 791 Aufrufe

25-Jähriger nach versuchtem Raub in Quettingen in Gewahrsam genommen

lesen

#TrueAthletes Classics: Dafne Schippers und Sam Kendricks verstärken Leverkusener Premiere

Veröffentlicht: 14.08.2020 // Quelle: TSV Bayer 04

Mit Dafne Schippers und Sam Kendricks haben sich zwei weitere Weltklasse-Athleten für die Premiere der #TrueAthletes Classics am Sonntag in Leverkusen angekündigt. Über die Meile möchte sich Gesa Krause für ihr vorzeitiges Aus bei der DM rehabilitieren. Hinzu kommen fünf am letzten Wochenende gekürte Deutsche Meister, die sich einer Revanche stellen.
200-Meter-Europarekordlerin Dafne Schippers (Niederlande), deren Bestzeit über 100 Meter bei 10,81 Sekunden steht, trifft unter anderem auf Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) und die Zweit- bis Viertplatzierten der Deutschen Meisterschaften. Also Rebekka Haase, Lisa Nippgen (MTG Mannheim) und Lokalmatadorin Jennifer Montag (TSV Bayer 04 Leverkusen). Hinzu kommt Tatjana Pinto (LC Paderborn).
Stabhochsprung-Weltmeister Sam Kendricks (USA), der bereits 6,06 Meter überquert hat, bekommt es mit Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) und dem vorjährigen WM-Vierten Bo Kanda Lita Baehre (TSV Bayer 04 Leverkusen) zu tun. Der 21-Jährige hat nach seiner Steigerung als Deutscher Meister auf 5,75 Meter weitere Höhenflüge im Visier. „Ich hoffe, bei jedem Wettkampf so hoch wie möglich zu springen“, erklärte der Athlet der Leverkusener Trainerin Christine Adams.

Deniz Almas: „Traue mir weitere Steigerung zu“
Um den 100-Meter-Sieg bei den Männern wird der britische Staffel-Welt- und Europameister Chijindu Ujah(Bestzeit 9,96 sec) von den ersten Sechs der Deutschen Meisterschaften gefordert. Der Deutsche Meister Deniz Almas (VfL Wolfsburg) liebäugelt nach seinen starken 10,09 Sekunden mit weiteren Steigerungen. „Ich habe gehört, dass Leverkusen eine schnelle Bahn hat und sollten die Bedingungen gut sein, traue ich mir eine weitere Steigerung meiner Bestleistung durchaus zu“, sagte der 23-Jährige. „Über einen Deutschen Rekord mache ich mir momentan noch keine Gedanken.“
Im Auge behalten sollte man auch das erneute Kräftemessen zwischen Rekordhalter Julian Reus (LAC Erfurt) und dem aufstrebenden Joshua Hartmann (ASV Köln).
Nach seinem Sieg am Dienstag in Turku (Finnland) mit der Weltjahresbestweite von 91,49 Metern steht Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter (LG Offenburg) einmal mehr im Mittelpunkt des Interesses. Vize-Europameister Andreas Hofmann (MTG Mannheim), der in Turku als Zweiter seine Saisonbestmarke auf 85,24 Meter steigern konnte, ist in Leverkusen ebenfalls wieder mit dabei.

2,30 Meter im Hochsprung als Maßstab
Im top besetzten Hochsprung-Wettbewerb werden stattliche Höhen angestrebt. Hallen-Europameister Gianmarco Tamberi (Italien), der mit 2,30 Metern die Welt-Jahresbestenliste anführt, wird von Europameister Mateusz Przybylko (TSV Bayer 04 Leverkusen) herausgefordert. Der 28-Jährige, der am Sonntag als Deutscher Meister 2,28 Meter übersprang und damit zurzeit in der Welt an Position sieben steht, ist hoch motiviert. „Ich habe gemerkt, ich finde den alten Matze langsam wieder, der so aggressiv ist. So wie 2018 in Berlin. Ich habe wieder Spaß am Anlauf und Lust zu springen“, verriet der Athlet von Hans-Jörg Thomaskamp.
Als Welt-Jahresbeste im Hürdensprint kommt Hallen-Europameisterin Nadine Visser (Niederlande) nach Leverkusen. Mit im Feld ist unter anderem die Deutsche Meisterin Ricarda Lobe (MTG Mannheim). Über eine Meile möchte sich Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) für ihr vorzeitiges Aus bei den Deutschen Meisterschaften rehabilitieren. Mit am Start ist auch die Deutsche 5.000-Meter-Meisterin Alina Reh (SSV Ulm 1846).
Die Premiere der #TrueAthletes Classics wird am Sonntag (16. August) ab 17.10 Uhr im Rahmen der ZDF-Sportreportage umfangreich übertragen. Sie sind ein Gemeinschafts-Projekt der Deutschen Leichtathletik Marketing (DLM) und dem TSV Bayer 04 Leverkusen.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.158
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04