MIT: Grenzen zu Nachbarstaaten öffnen - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1130 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1079 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 796 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 776 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 764 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 749 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 747 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 739 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 9 / 738 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 10 / 728 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

MIT: Grenzen zu Nachbarstaaten öffnen

Veröffentlicht: 12.05.2020 // Quelle: Mittelstandsvereinigung

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Leverkusen (MIT) fordert den Bundesinnenminister mit allem Nachdruck auf, die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland zu allen Staaten, mit ähnlicher effektiver Infektionskontrolle und -begrenzung (das wären konkret welche Länder?), unverzüglich für alle geschäftlichen und privaten Reisen wieder zu öffnen. Angesichts der aktuellen Infektionslage und der aktuellen Prognosen gibt es keinen Grund dafür, die schädlichen und nicht mehr nachvollziehbaren Reisebeschränkungen aufrecht zu erhalten. Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kollateralschäden sind bereits heute enorm und müssen unbedingt durch unverzügliches Handeln reduziert werden.
Ein erfolgreiches Umsetzen dieser Grenzöffnungen kann durch eine gute internationale Zusammenarbeit gesichert werden. Hier ist eine effektive Kommunikation und eine optimale Harmonisierung der EU-Staaten gefordert, so Ferber Vorsitzender der MIT-Leverkusen. Eine gemeinsame Vorgehensweise wird der europäischen Union ein neues Selbstvertrauen schaffen.


Ort aus dem Stadtführer: Grenzen


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 999
Weitere Artikel vom Autor Mittelstandsvereinigung