Leverkusen punktet als Bürostandort - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Leverkusen punktet als Bürostandort

Veröffentlicht: 30.04.2020 // Quelle: WFL

Leverkusen, die kleine Großstadt am Rhein, hat zum Jahreswechsel für Schlagzeilen gesorgt: Als zweite Stadt in NRW senkt der Standort den Gewerbesteuer-Hebesatz um knapp die Hälfte auf 250 Prozentpunkte.

Unmittelbar angrenzend an Köln und nur wenige Kilometer entfernt von Düsseldorf gelegen, bietet Leverkusen beste Voraussetzungen für Unternehmen: Attraktive Büroflächen und Entwicklungsgrundstücke, kurze Wege in Metropolen und in grüne Lungen, Top-Infrastrukturen (Rheinbrücke?). Und das zu vergleichsweise attraktiven Konditionen. Rund 17 Millionen Menschen leben im Umkreis von 100 Kilometern um Leverkusen: Die Nähe zu Geschäftspartnern, Kunden und hochqualifizierten Fachkräften ist damit gesichert.

Die Steuersenkung macht den Standort jetzt noch attraktiver und bietet Unternehmen einen zusätzlichen Anreiz, sich mit kommenden Bauprojekten in Leverkusen auseinanderzusetzen.

WfL-Geschäftsführer Markus Märtens freut sich über die positive Entwicklung: „Wir versprechen uns von dem gesenkten Gewerbesteuerhebesatz einen deutlichen dynamischen Effekt für das Investitionsklima in der Stadt, der sich mittelfristig auch auf der Ertragsseite bei allen Steuerarten positiv bemerkbar machen wird. Mit neuen Unternehmen kommen auch neue Mitarbeitende, die sich auf eine hervorragende Infrastruktur, einen inhabergeführten Einzelhandel, und z.B. vielfältige Sportangebote freuen können.“

Auch in Zeiten von Corona ist die Wirtschaftsförderung Leverkusen mit ihrem üblichen Service für interessierte Investoren und Unternehmer da. „Der Standort ruht nicht. Es entstehen zahlreiche neue Projekte, für die wir immer auf der Suche nach Interessenten sind“, so WfL-Ansiedlungsexperte und Prokurist Rainer Bertelsmeier. „Wer auf der Suche nach einem innovativen Standort mit vielfältigen Möglichkeiten ist, findet alle wichtigen Eckdaten auf www.wfl-leverkusen.de oder kann uns gerne direkt kontaktieren unter 0214/83310; info@wfl-leverkusen.de .“


Was will uns die WFL KONKRET sagen?


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.337
Weitere Artikel vom Autor WFL