Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1322 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1016 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1015 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 857 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 848 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 846 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 759 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 746 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Leverkusen ist KULTur. Leverkusen ist KULT

Veröffentlicht: 03.04.2020 // Quelle: CDU-Fraktion

Die CDU-Fraktion versuchte sich an einer Pressemitteilung:

"Die Corona-Pandemie greift tief in unsere Gesellschaft ein und betrifft auch viele Kulturschaffenden in unserer Stadt, mit Sicherheit einige auch existentiell.
Wir wollen die vielfältigen Kulturangebote unserer Chöre, Musik-, Tanz-, Kunstgruppen, Künstlerinnen und Künstlern stärken und setzen dabei auf ein solidarisches Handeln aller Akteure und Betroffenen. Außergewöhnliche Situationen bedürfen außergewöhnliche Maßnahmen.
Deshalb brauchen wir jetzt ein Hilfsprogramm für die Leverkusener Kulturschaffenden.
Finanzmittel von 90.000 Euro stehen dazu aus der "Kulturförderung 2020" zu Verfügung. Sie müssen zur Zukunftssicherung der Kultur in Leverkusen bedarfsgerecht verwendet werden.
Dazu soll die Verwaltung das Maßnahmenpaket „Kulturförderung und Kulturhilfen 2020“ erarbeiten und sobald als möglich den politischen Entscheidungsträgern zur Entscheidung vorlegen.
Die Verwaltung soll dabei prüfen, inwieweit über die bereits im Jahr 2020 in Planung befindlichen "dezentralen" Kulturveranstaltungen hinaus denjenigen Leverkusener Kulturschaffenden eine besondere "Kulturhilfe" gewähren kann, denen aufgrund der derzeitigen Beschränkungen eine existenzielle Krise droht."

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Politik,Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.368
Weitere Artikel vom Autor CDU-Fraktion