Stadtplan Leverkusen
02.12.2019 (Quelle: Polizei)
<< Digitale Bildung für alle Schulen: Leverkusener Bildungsverantwortliche zu Besuch beim digitalen Projekttag in der Schule an der Wupper   Halbzeit im Landtag >>

Unfallursache vor Porsche-Brand auf A3 weiterhin unklar - Zeugensuche


Nach wie vor nicht geklärt ist die Frage, warum es zu der Kollision eines schwarzen Pkw Porsche Carrera mit einem Sattelzug auf der Bundesautobahn 3 am Sonntagnachmittag (1. Dezember) gekommen ist. Der auf der mittleren Spur in Richtung Frankfurt fahrende Porsche-Fahrer (66) aus Leverkusen hatte hinter dem Kreuz Bonn/Siegburg den rechts fahrenden weißen MAN seitlich touchiert. Der ins Schleudern geratene Sportwagen brannte nach einem weiteren Crash mit der Mittelschutzplanke aus. Der mit lebensgefährlichen Verletzungen im Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogene 66-Jährige ist noch nicht vernehmungsfähig. Die Lkw-Insassen konnten keine Ursache für das Fahrmanöver des Porsche-Fahrers benennen. Auch die seitens des Verkehrsunfallaufnahmeteams gesicherten Unfallspuren geben dahingehend keinen hinreichenden Aufschluss.
Zeugen, die Angaben zur Ursache des Unfalls und zum vorherigen Fahrverhalten der Beteiligten machen können, werden dringend um Hinweise gebeten unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 02.12.2019 18:59 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter