Stadtplan Leverkusen
23.01.2019 (Quelle: Sparkasse)
<< Torsten Sanders über 2,22 Meter   Bayer Leverkusen – mehr als Mittelmaß? >>

Neujahrsempfang der Sparkasse


Die Welt im Umbruch – Chancen und Risiken

Gastreferent des Neujahrsempfangs bei der Sparkasse Leverkusen war in diesem Jahr Folker Hellmeyer, bis Ende 2017 Chefanalyst der Bremer Landesbank und bekannt aus seinen TV-Auftritten als Kommentator des Geschehen an den internationalen Finanzmärkten.
Viele Gäste aus Kundschaft, Politik und Wirtschaft waren der Einladung der Sparkasse Leverkusen gefolgt. Damit war die Kundenhalle bei ihrem elften Neujahrsempfang am 23. Januar zum dritten Mal hintereinander bis auf den letzten Platz belegt.
Der Vorstand begrüßte die Gäste des diesjährigen Neujahrsempfangs bereits persönlich am Eingang. Eröffnet wurde die Veranstaltung, die der Auftakt des Jubiläumsjahrs „175 Jahre Sparkasse Leverkusen“ war, mit einem kurzen Film zum Jubiläum und den Grußworten des Vorstandsvorsitzenden.
Anlässlich des Jubiläums schlug Rainer Schwarz zunächst kurz den Bogen zurück ins „Geburtsjahr“ der Sparkasse: 1844 erblickten u. a. Carl Hagenbeck und Carl Benz das Licht der Welt. Im selben Jahr wurden übrigens auch die Bahnstrecke Köln-Bonn und der erste zoologische Garten in Deutschland eröffnet, Heinrich Heine veröffentlichte „Deutschland – Ein Wintermärchen“.
In seinen Begrüßungsworten zog Schwarz ein positives Resümee des abgelaufenen Geschäftsjahres und erklärte, dass die Sparkasse auch für die Zukunft gut aufgestellt ist: „Wir führen den bereits begonnen Ausbau der digitalen Angebote fort, so dass wir unsere Kundinnen und Kunden dort abholen, wo sie es wünschen. Bankgeschäfte sollen künftig noch einfacher und bequemer abgewickelt werden können. Dabei sind und bleiben wir in Leverkusen die Sparkasse für die Stadt und ihre Bevölkerung. Der persönliche Kontakt in der Beratung ist und bleibt dabei das Wichtigste“, stellte Schwarz heraus.
Anschließend betrat Herr Folker Hellmeyer als diesjähriger Gastredner das Podium und philosophierte in seinem Vortrag sehr transparent und anschaulich über den Umbruch der Welt und die damit verbundenen Chancen und Risiken. Der ehemalige Chefanalyst der Bremer Landesbank, der als Kommentator des Geschehens an den internationalen Finanzmärkten regelmäßig im TV bei ARD, n-tv, Bloomberg und NDR zu sehen ist, erklärte, warum die Rolle des „Westens“ rückläufig ist. Einen Grund sieht er im seit 1990 kontinuierlich rückläufigen Anteil des „Westens“ an der Weltwirtschaft (von circa 80 % auf circa 40 % aktuell gesunken). Bezogen auf die aktuelle politische Situation in der Welt „müsse Europa außenpolitisch erwachsen werden“, so Hellmeyer.
Die USA isolieren sich nach seinen Aussagen durch die Trump´sche Handelspolitik schon selber. Die Chance muss Europa nutzen. Chinas´ Wirtschaft bleibt für den Experten weiterhin ein entscheidender Wachstumsmotor für die Weltwirtschaft in diesem Jahr.
Mit Spannung erwarteten die Gäste die Aussagen von Holger Hellmeyer in Bezug auf die Entwicklung der Zinsen. Gibt es bald wieder Zinsen für traditionelle Geldanlagen? Diese Hoffnung dämpfte der Finanzexperte ein wenig: Es bleibt bei einem westlichen Niedrigzinsregime. In den USA läuft der Zinserhöhungszyklus aus - in der Eurozone beginnt ein ganz verhaltener Zinserhöhungszyklus. „Wer jedoch mit seinem Vermögen Geld über die Inflationsrate hinaus verdienen möchte, sollte in Sachwerte wie Aktien bzw. Investmentfonds investieren. Die aktuelle Bewertung der internationalen Aktienmärkte sei weiterhin gut dafür. Das Thema Chance steht diesbezüglich im Fokus“.
Der Sparkassenchef lud die Gäste zum Ausklang des Abends zu einem kleinen Imbiss und zu Gesprächen ein. Die Gäste der Sparkasse ließen den weiteren Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen und traten zufrieden den Heimweg an.

Vita Folker Hellmeyer
Folker Hellmeyer, geboren 1961 in Hamburg, gilt als einer der profiliertesten Chefanalysten Deutschlands. Nach dem Abschluss seiner Banklehre war er in den 1980er Jahren im Devisenhandel der Deutschen Bank AG in Hamburg und London tätig. Im Jahr 2008 veröffentlichte er den Bestseller „Endlich Klartext“ im FinanzBuch Verlag.
Von 2002 bis 2017 war Herr Hellmeyer Chefanalyst/Chefvolkswirt der Bremer Landesbank. Im Jahr 2018 gründete Folker Hellmeyer zusammen mit ehemaligen Kollegen der Bremer Landesbank die Fondsboutique SOLVECON INVEST GMBH in Bremen, bei der er Chefanalyst und Gesellschafter ist.
Als Kommentator des Geschehens an den internationalen Finanzmärkten ist er u. a. regelmäßig in der ARD, auf n-tv, Bloomberg und im NDR zu sehen.


12 Bilder, die sich auf Neujahrsempfang der Sparkasse beziehen:
23.01.2019: 175 Jahre Sparkasse
23.01.2019: Herzlich willkommen
23.01.2019: Rainer Schwarz
23.01.2019: Rainer Schwarz
23.01.2019: Gleichgehtslos
23.01.2019: Gespräche
23.01.2019: Terminabsprache
23.01.2019: 175-Jahre-Banner
23.01.2019: Hellmeyer und Schwarz
23.01.2019: Video
23.01.2019: Rainer Schwarz
23.01.2019: Blumen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.01.2019 03:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter