Stadtplan Leverkusen
09.10.2018 (Quelle: Klinikum)
<< Rollerfahrer bei Kollision mit Golf schwerverletzt   In Oulu wurde das Partnerschaftsjubiläum gefeiert - Gegenbesuch im Dezember >>

Anästhesie in sicheren Händen: Narkose hautnah


Kostenloser Informationsabend am Welt-Anästhesietag

Das Klinikum Leverkusen lädt alle Interessierten zum kostenlosen Informationabend „Anästhesie in sicheren Händen: Narkose hautnah“ ein. Er findet statt am 16. Oktober 2018, 17.00 Uhr, im Hörsaal des Klinikum Leverkusen, Am Gesundheitspark 11, 51375 Leverkusen. Teil des Programms ist ein spannender Vortrag zum Thema „Warum man vor Narkose keine Angst zu haben braucht“. Dr. Jan Hirsch, Oberarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin, beschäftigt sich darin unter anderem mit den Fragen: Wie sicher sind Narkosen heute? Welche modernen Verfahren gibt es? Wie bereitet man sich am besten auf eine bevorstehende Narkose vor? Was passiert während der Narkose?

Im Rahmen von Operationen haben viele Patientinnen und Patienten Angst vor Narkosen – auch aufgrund von Vorurteilen und veralteten Informationen, die mit dem heutigen medizinischen und anästhesiologischen Standard kaum noch etwas zu tun haben. Die Veranstaltung möchte aufklären und anschaulich erklären, warum eine moderne Narkose zu den sichersten Abläufen im Krankenhausalltag gehört. Nirgendwo wird ein Patient genauer und enger überwacht als während einer Narkose. Nur durch die moderne Anästhesie ist es möglich, Operationen für den Patienten sicher und komfortabel durchführen zu können.

Der wichtigste Ansprechpartner in puncto Narkose ist der Anästhesist, auch Narkosearzt genannt. Er macht sich während des persönlichen Aufklärungsgesprächs und der Voruntersuchung ein genaues Bild von den besonderen Bedürfnissen des Patienten. In Abstimmung mit anderen Facharztgruppen erstellt er dann einen individuellen Behandlungsplan. Während und nach dem Eingriff überwacht er kontinuierlich Ihren Zustand und greift, falls notwendig, ein. Diese vielseitig ausgebildeten Fachärzte sorgen mit innovativer Technik und modernen Betäubungsmitteln für ein Höchstmaß an Sicherheit.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen offene Fragen beantwortet und Ängste überwunden werden. Interessierte können die Veranstaltung kostenfrei besuchen und anschließend Fragen an die Experten stellen. Das Klinikum Leverkusen veranstaltet den Informationsabend gemeinsam mit dem Berufsverband Deutscher Anästhesisten e. V. und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V.. Anlass ist der Weltanästhesietag, der jährlich am 16. Oktober stattfindet.


Dr. Jan Hirsch: Narkose heute: Moderne Anästhesie – Warum man vor Narkosen keine Angst haben braucht

Termin: Dienstag, 16. Oktober 2018, 17:00 Uhr
Ort: Klinikum Leverkusen, Hörsaal, Am Gesundheitspark 11, 51375 Leverkusen


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 09.10.2018 23:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter