Stadtplan Leverkusen
31.08.2018 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Umweltministerin Heinen auf Gut Ophoven   Verwaltungsvorlagen Baudezernat >>

Diamond League: Gina Lückenkemper und Konstanze Klosterhalfen wieder flott unterwegs


Beim Diamond-League-Finale im Züricher Letzigrund präsentierten sich Sprintern Gina Lückenkemper und Mittelstrecklerin Konstanze Klosterhalfen auch zum Ende der Saison in starker Form. Lückenkemper sicherte sich mit der 4x100-Meter-Staffel wie schon bei der EM in Berlin Rang drei.
Zusammen mit Lisa Marie Kwayie (Neuköllner SF), Alexandra Burghardt und Jessica-Bianca Wessolly (beide MTG Mannheim) ging die EM-Zweite über 100 Meter Gina Lückenkemper mit der Sprintstaffel an den Start. Wie schon bei den Europameisterschaften Anfang August belegte das DLV-Quartett in 42,69 Sekunden einen starken dritten Rang. „Ich hatte etwas Probleme mit der Bahn. Beim Loslaufen in der Kurve bin ich mit den Spikes nicht richtig in die Bahn gekommen und hatte das Gefühl, dass ich etwas wegrutsche. Die Zeit kann sich aber trotzdem sehen lassen. Vor allem, weil wir heute nicht in Top-Besetzung gelaufen sind“, sagte Gina Lückenkemper im Anschluss.
Eine starke Leistung zum späten Saisonzeitpunkt lieferte die EM-Vierte Konstanze Klosterhalfen. In 15:04,16 Minuten blieb die 21-Jährige nicht nur rund vier Zehntelsekunden über ihrer Saisonbestleistungen, sondern ließ auch die EM-Silbermedaillengewinnerin Eilish McColgan (Großbritannien) von Berlin hinter sich. Ihre Zeit war am Ende Platz neun wert. „Die Atmosphäre ist der Wahnsinn. Es ist wirklich eine Ehre nach diesem Jahr hier laufen zu dürfen“, resümierte „Koko“ Klosterhalfen, die in der Vorbereitung auf die Freiluftsaison von langanhaltenden Knieproblemen ausgebremst wurde.
Der langen Saison Tribut zollen musste Langhürdlerin Sylvia Schulz. In 1:00,22 Minuten wurde die U20-WM-Halbfinalistin in der Young-Diamonds-Challenge-Wertung Fünfte. „Ich bin jede Hürde mit dem falschen Bein angelaufen. Gerade bin ich echt sprachlos“, ärgerte sich die Athletin von Tobias Kofferschläger. In dieser Saison verbesserte die 19-Jährige ihren Hausrekord auf starke 58,69 Sekunden. Nun verabschiedet sie sich nach einer langen und erfolgreichen Wettkampfphase in die Saisonpause.
Bayer Leichtathletik


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.09.2019 01:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter