Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1267 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1196 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 979 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 936 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 6 / 932 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 7 / 918 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 831 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 793 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 791 Aufrufe

25-Jähriger nach versuchtem Raub in Quettingen in Gewahrsam genommen

lesen

„Starker Start für kleine Helden“

Veröffentlicht: 10.11.2017 // Quelle: Klinikum

Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November: Das Team des Mutter-Kind-Zentrums am Klinikum beteilgt sich mit einem Frühstück für „Frühchen“ und ihre Familien sowie einer Foto-Aktion, die zum diesjährigen Motto passt. Abends wird die BayArena wieder in „Frühchen-Lila“ erstrahlen.

Zu klein, zu leicht, zu unreif – mindestens eines von zehn Neugeborenen kommt hierzulande zu früh zur Welt. Jährlich werden ca. 60.000 Kinder zu früh geboren. Jedoch haben frühgeborene Kinder mittlerweile, dank medizinischer Fortschritte, gute Überlebenschancen, sogar dann, wenn sie mehr als vier Monate zu früh und mit einem Geburtsgewicht von weniger als 500 Gramm das Licht der Welt erblicken. Heute steht mehr denn je nicht nur das Überleben, sondern auch die Qualität des Überlebens im Vordergrund – und damit die medizinische Versorgung und Betreuung der kleinen Patienten. Das Klinikum gehört als Perinatalzentrum Level 1 zu den Spitzenversorgern in diesem Bereich.

Der Welt-Frühgeborenen-Tag, der im Jahr 2008 erstmalig von der EFCNI (European Foundation for the Care of Newborn Infants) ausgerufen wurde, macht jährlich über Landesgrenzen hinweg auf das Thema Frühgeburt und ihre Folgen aufmerksam. Der Grund: Es wird zwar bereits viel für die Kleinsten der Kleinen getan, doch vielerorts werden die Probleme und Risiken für die weitere Entwicklung dieser Kinder noch immer nicht in entsprechendem Maß wahrgenommen. In ganz Europa, Afrika, Amerika und Australien machen deshalb Elternvertreter auf die Belange von Frühgeboren und ihren Familien aufmerksam.

Das Klinikum beteiligt sich an dieser weltweiten Informationskampagne mit einem Frühstück, zu dem alle Familien mit Frühgeborenen, die im Klinikum Leverkusen zur Welt gekommen sind, eingeladen wurden. Mit dabei ist außerdem das Team des Mutter-Kind-Zentrums, einschließlich der beiden Klinikdirektoren Priv.-Doz. Dr. Joachim Eichhorn, Prof. Dr. Kubilay Ertan.

Das Frühstück findet statt am
Freitag, 17. November 2017
ab 09.30 Uhr
im Restaurant/Café des Klinikums (Gebäude 1. A - Haupthaus)

Im Rahmen des Frühstücks können die Eltern mit ihren Kindern an einer Foto-Aktion, passend zum Motto „Starker Start für kleine Helden“, teilnehmen.

Unterstützt wird die Kampagne darüber hinaus von der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH, die sich mit den Ärzten, Schwestern und Frühgeborenen-Eltern im Klinikum solidarisch erklärt hat und mit der Beleuchtung der BayArena – in Lila! – auf die besondere Situation der Eltern und Kinder aufmerksam machen möchte. Die außergewöhnliche Beleuchtung startet um 17.00 Uhr und endet um 22.00 Uhr.

Die Idee zur Beleuchtung von exponierten Gebäuden auf der ganzen Welt erfreut sich eines immer größer werdenden Zuspruchs. Bereits im letzten Jahr wurden unter anderem die Charité in Berlin, das Heidelberger Schloss und die Niagara-Fälle sowie das Empire State-Building am Weltfrühchentag lila angestrahlt.

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.870
Weitere Artikel vom Autor Klinikum