Werkselfen wollen bei Frisch Auf Göppingen nachlegen - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Werkselfen wollen bei Frisch Auf Göppingen nachlegen

Veröffentlicht: 27.10.2016 // Quelle: Werkselfen

Nach zwei wichtigen Siegen in Folge wollen die Werkselfen am Wochenende nachlegen und beim Gastspiel beim Tabellenvierten etwas Zählbares mitnehmen. Die Partie bei Frisch Auf Göppingen wird am Sonntagnachmittag um 16 Uhr in der EWS Arena angepfiffen. Personell wird Renate Wolf in Göppingen mit demselben Kader ins Spiel gehen, wie am vergangenen Sonntag gegen die HSG Blomberg-Lippe.
Durch die beiden Siege in Folge kletterten die Werkselfen in der Tabelle der Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) auf Rang sieben. Mit 6:4 Punkten hat man einen ordentlichen Start hingelegt. Und diesen positiven Trend möchte Renate Wolf auch am Sonntag im Schwabenland fortsetzen. Die Werkselfen gastieren dann beim Tabellenvierten Frisch Auf Göppingen.
Die Mannschaft von Aleksandar Knezevic konnte in den ersten fünf Spielen der neuen Saison gleich drei Siege, ein Unentschieden einfahren, musste sich lediglich im Spiel bei der SG BBM Bietigheim mit 26:37 geschlagen geben. Mit 7:3 Zählern belegen die Göppingerinnen Platz 4. Bei Borussia Dortmund gelang zum Rundenauftakt ein 25:25-Unentschieden. Gegen die Neckarsulmer Sport-Union (31:25), die HSG Blomberg-Lippe (30:26) und bei der HSG Bad Wildungen Vipers (37:29) konnten die Grün-Weißen drei Siege einfahren.
„ Göppingen hat in dieser Saison gute Leistungen gezeigt“, berichtet Cheftrainerin Renate Wolf. „Wir müssen erneut mit Leidenschaft und Kampf ins Spiel gehen. Dies hat uns in Neckarsulm und auch gegen Blomberg-Lippe ausgezeichnet, wir haben zudem eine starke Leistung in der Deckung gezeigt. Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie in Göppingen wieder einen guten und engagierten Job macht und ihre Chancen effektiver nutzt, um etwas Zählbares mitzunehmen.“
Wer die Elfen am Sonntagnachmittag nicht nach Göppingen begleiten kann, kann die Partie wie alle Spiele der Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) – im Livestream unter www.sportdeutschland.tv/hbf verfolgen.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.254
Weitere Artikel vom Autor Werkselfen