Stadtplan Leverkusen
10.07.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Alyn Camara nutzt letzte Chance für Olympia   Parken wird ein immer teureres Gut >>

10 Titel bei den Westdeutschen Meisterschaften


Bei sommerlichen Temperaturen fanden heute die westdeutschen Meisterschaften in Mönchengladbach statt.
Kira Biesenbach stellte eine neue persönliche Bestleistung im Kugelstoßen auf. Im letzten Versuch ließ sie ihre Kugel 14,08 Meter weit fliegen und wurde somit westdeutsche Meisterin. Über 100 Meter Hürden gab es für Mareike Arndt eine neue persönliche Bestleistung. In 13,84 Sekunden erzielte sie den Silberrang.
Tobias Lange sprintete über die 200 Meter zum westdeutschen Meistertitel. In 21,42 absolvierte er die halbe Stadionrunde. Für den nächsten Titel sorgte Dreispringer Benjamin Weßling. Schon im ersten Versuch sprang er seine Bestweite am heutigen Tag und konnte sich souverän mit 15,36 Meter von der Konkurrenz absetzen. Auch beim Hochsprung der Frauen dominierte der TSV Bayer 04 Leverkusen. Katharina Mögenburg stieg sehr gut in den Wettkampf ein und konnte sich mit übersprungen 1,86 Metern über den Titel freuen.
Auf der Tartanbahn folgten am Nachmittag zwei weitere erste Plätze. Für Carolin Walter stoppte die Uhr über 400 Meter bei 54,14 Minuten und Fiona Kierdorf gewann das 1500 Meter Rennen der Frauen. Sie holte auf den letzten 200 Meter noch einmal alles aus sich heraus und sprintete in 4:30,44 Minuten ins Ziel.
Beim Speerwurf sicherte sich Dana Bergrath den ersten Podestplatz. Ihr Speer stieß bei 53,58 Meter in den Rasen ein. Auch im Diskuskäfig waren zwei TSV-Athleten erfolgreich. Benedikt Stienen warf sein Diskus 56,70 Meter weit und Marike Steinacker ließ ihren Diskus 51,75 Meter fliegen. Beide schafften Platz eins.
Ein schnelles Rennen gab es bei den 400 Meter Hürdenläufer. Nils Weispfennig bewies wieder einmal seine Sprintstärke auf den letzten 200 Metern und lief in 52,59 Sekunden auf Platz zwei. Den Stabhochsprung der Frauen gewann mit Abstand auf Platz zwei, Regine Kramer. Sie überquerte 4,25 Meter. Gefolgt von Lilian Schnitzerling mit übersprungenen 4,05 Metern. Bei den Männern landete Robin Pieper auf Platz zwei, mit einer Höhe von 5,15 Metern und Marvin Caspari holte sich den Bronzerang.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.07.2016 23:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter