Stadtplan Leverkusen
04.02.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Radweg am Rhein gesperrt   Prinz Markus I. auf Stippvisite im Chempunkt >>

Carlo Paech in Düsseldorf auf Platz fünf


Das PSD Bank Meeting in Düsseldorf lief für Stabhochspringer Carlo Paech nicht ganz nach Plan. In einem internationalen Spitzenfeld konnte er sich am Mittwoch (03. Februar) dennoch als Fünfter behaupten. Viertelmeilerin Julia Schaefers sorgte bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Frankfurt für das beste Leverkusener Resultat.
Ein blitzsauberer Sprung über 5,50 Meter machte am Mittwochabend Hoffnung auf hohe Sprünge. Am Ende sollte es für Carlo Paech jedoch bei der Höhe bleiben. Nachdem der 23-Jährige die anschließenden 5,60 Meter ausließ, versuchte er sich an 5,70 Meter – zu hoch für diesen Tag. Am Ende bedeutete seine Leistung Platz fünf. „Irgendwie war heute vom ersten Sprung an der Wurm drin. Aber daraus lernt man und am Samstag geht’s bei meinem Lieblingsspringen im Potsdamer Sterncenter schon weiter“, erklärte der Athlet von Michael Kühnke im Anschluss.
Als Siebter beendete Karsten Dilla seinen Wettkampf. 5,35 Meter blieben für den Sportsoldaten liegen. Tobias Scherbarth und Tom Konrad komplettierten das Leverkusener Ergebnis mit jeweils übersprungenen 5,20 Meter auf den Plätzen neun und zehn.
Sprinter Aleixo Platini Menga und 800-Meter-Läufer Robin Schembera konnten nicht ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Im Vorlauf über 60 Meter erlaubte sich Menga einen Fehlstart - gleichbedeutend mit dem frühzeitigen Ausscheiden aus dem Wettbewerb. Nach seinem Trainingslager in Iten (Kenia) wurde bei Robin Schembera eine Virusinfektion festgestellt. Somit konnte er nicht wie geplant in Düsseldorf in die Saison einsteigen.
Bei den Deutschen Hochschul-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf testete Julia Schaefers über die Unterdistanzen ihre Form. Die 400-Meter-Spezialistin lief über 60 Meter in 7,83 Sekunden auf Platz sechs. Die 200 Meter legte der Schützling von Tobias Kofferschläger in 24,84 Sekunden zurück – Platz vier! Als Achte schaffte auch Tabea Kempe den Sprung in die begehrten Top-Acht-Platzierungen. 25,52 Sekunden wurden für sie über die Hallenrunde gestoppt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.02.2018 10:32 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter