Unfallfluchtserie in Burscheid gestoppt


Archivmeldung aus dem Jahr 2015
Veröffentlicht: 15.09.2015 // Quelle: Polizei

Eine Unfallfluchtserie hat gestern (14.09.15) in Burscheid sowohl ihren Anfang, als auch ihr Ende gefunden. Der 41-jährige Unfallfahrer aus Weißrussland stand deutlich unter Alkoholeinwirkung.

Es begann gegen 20:55 Uhr. Eine 47-Jährige Burscheiderin stand mit ihrem Passat vor der roten Ampel der Kreuzung Kaltenherberg/Höhestraße. Aus der Höhestraße bog zu diesem Zeitpunkt der 41-Jährige mit seinem Sattelzug nach rechts auf die L 188 ab. Dabei zog er den Bogen so weit, dass er frontal gegen den Passat der Burscheiderin stieß. Er schob den Passat gegen einen Bus der RVK, der ursprünglich neben dem Passat an der roten Ampel wartete. Bei dem Unfall verletzte sich die 47-Jährige Fahrerin leicht.

Ungeachtet dessen, setzte der 41-Jährige seine Fahrt in Richtung Leverkusen fort. Bereits wenige Minuten später verursachte der Lkw-Fahrer in Leverkusen die nächsten Unfälle. In Neuboddenberg kam der 41-Jährige nach rechts von der Berliner Straße ab, touchierte eine Hecke und riss einen Leitpfosten heraus. Anschließend ging die Fahrt weiter in Richtung Leverkusen. In den Kreisverkehr Berliner Straße / Meckhofer Feld fuhr der 41-Jährige nach Zeugenaussagen unkontrolliert und mit erhöhter Geschwindigkeit ein. Er durchfuhr den Kreisverkehr komplett und verließ ihn wieder in Fahrtrichtung Burscheid.

Beim Verlassen des Kreisverkehrs überfuhr der 41-Jährige zunächst die dortige Verkehrsinsel samt Verkehrszeichen. Anschließend geriet er auf die Gegenverkehrsspur und prallte dort frontal mit dem BMW X1 eines entgegenkommenden 55-jährigen aus Mecklenburg Vorpommern zusammen. Auch das ließ den Lkw-Fahrer nicht stoppen. Er rangierte von dem X1 weg, um erneut in Richtung Burscheid zu flüchten.

Tatsächlich kam er dann erneut an der ersten Unfallstelle in Burscheid vorbei. Hier mussten die unfallaufnehmenden Beamten ins Führerhaus klettern, um den Motor abzustellen und den Schlüssel abzuziehen. Der 41-Jährige folgte den Aufforderungen der Beamten nur widerwillig. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von knapp 2,5 Promille.

Dem 41-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Nach diesen Maßnahmen mussten die Beamten den Unfallfahrer aufgrund seines Zustandes zunächst in Gewahrsam nehmen. Nach erfolgter Ausnüchterung wird der 41-Jährige vernommen. Danach wird sich entscheiden, ob er eine Sicherheitsleistung hinterlegen muss. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der 41-Jährige bei seiner Irrfahrt einen Schaden von insgesamt rund 30000,- EUR verursacht.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.730

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"


Top 10 Artikel

der letzten 4 Wochen

Platz 1 / 627 Aufrufe

Leverkusen: Städtische Erzieherinnen und Erzieher erhalten ab Juli mehr Gehalt - Stadt beschließt einheitliche Höhergruppierung

lesen

Platz 2 / 571 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: wupsi am Donnerstag, den 15.02.2024 ganztägig bestreikt

lesen

Platz 3 / 565 Aufrufe

Leverkusen: Vermisste 16-Jährige - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Gütersloh

lesen

Platz 4 / 562 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 470 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 470 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 7 / 470 Aufrufe

Änderungen der Abfuhrtermine in Leverkusen während der Rosenmontagswoche

lesen

Platz 8 / 470 Aufrufe

GIANTS und Currenta: Gemeinsam für den Standort Leverkusen

lesen

Platz 9 / 470 Aufrufe

Leverkusen: Nur noch eingeschränkte Verzehrempfehlung in der Opladener Neustadt

lesen

Platz 10 / 470 Aufrufe

Unaufhaltsame BAYER GIANTS Leverkusen: Siegreich trotz Herausforderungen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB 2023/24

lesen