Stadtplan Leverkusen
06.08.2014 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Pflegesiegel vorgestellt   Bahnstadt: Städtebauliches Konzept für die Westseite >>

Vorschau Jugend-DM: Konstanze Klosterhalfen in der Favoritenrolle


Das Lohrheidestadion in Bochum Wattenscheid ist am kommenden Wochenende (08. bis 10. August) der Austragungsort der Deutschen Jugendmeisterschaften. Der TSV schickt insgesamt zwölf Gold- und Medaillenhoffnungen ins Rennen um die Podiumsplätze.
Der Saisonhöhepunt der Nachwuchstalente steht unmittelbar bevor. In Bochum Wattenscheid werden sich Deutschlands größte Talente der Leichtathletik messen und um vordere Plätze kämpfen. Die TSV-Abteilung ist mit rund 30 Einzelstartern und sechs Staffeln gewohnt stark vertreten.
Kurz vor ihrer Reise nach Nanjing (China) zu den Olympischen Jugendspielen geht Mittelstrecklerin Konstanze Klosterhalfen als Goldkandidatin über die 1.500 Meter an den Start. Anfang Juli verbesserte die Athletin von Sebastian Weiß ihre persönliche Bestleistung auf 4:19,97 Minuten und dürfte bei einem normalen Rennverlauf für ihre Konkurrenz nur schwer zu schlagen sein.
Auf die DM-Krone hoffen auch die Stabhochspringer Luisa Schaar und Tim Jaeger. Luisa Schaar führt die aktuelle deutsche Bestenliste zusammen mit Tamara Schaßberger (LG Neckar/Enz) mit 3,90 Meter an. Neben einem Medaillenrang strebt die 16-Jährige die magische Viermeter-Marke an.
Der Sieg über die 3.000-Meter-Strecke der männlichen Jugend U20 dürfte nur über Taher Belkorchi gehen. Mit über fünf Sekunden Vorsprung führt der Athlet von Paul Heinz Wellmann die deutsche Bestenliste an.
Berechtigte Hoffnungen auf eine Goldmedaille macht sich auch das 4x100-Meter-Quartett der männlichen Jugend U20. Zwar positionieren sich die Sprinter derzeit auf Rang sechs in der deutschen Bestenliste, doch wie gewohnt werden die vorderen Plätze innerhalb von wenigen Hundertstel vergeben.
Eine sechste goldene Plakette könnte auf das Konto der 3x800-Meter-Staffel der Frauen gehen. Gleichzeitig zu den Jugendmeisterschaften finden auch die deutschen Langstaffelmeisterschaften der Erwachsenen statt. Mit einer Qualifikationszeit von 6:36,68 Minuten nehmen die Mittelstrecken-Spezialistinnen vom TSV in der deutschen Bestenliste Platz zwei ein – mit nur zwei Zehntel Rückstand zur führenden Staffel vom LAV Bayer Uerdingen/Dormagen.
Im Hammerwurf der männlichen Jugend U20 hegen gleich zwei TSV-Athleten Medaillenhoffnungen. Dominik Klaffenbach und Daniel Spalek könnten bei guten Bedingungen bei der Medaillenvergabe ein Wort mitreden.
Im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U18 hat Ronja Sowalder das Potential, sich in die deutsche Spitze vorzustoßen. Mit einer Qualifikationsweite von 14,68 Meter präsentierte sich die erst 15-Jährige in dieser Saison in Topform.
Genauso wie im Hammerwurf gehen mit Maximilian Korn und Dominik Falkenhagen auch im Weitsprung zwei TSV-Athleten ins Rennen um die vorderen Plätze. Für eine Überraschung könnte Jean-Paul Lawson Hellu sorgen. Er sprintete die 100-Meter-Strecke in diesem Jahr in 11,17 Sekunden und unterstrich damit seine gute und ansteigende Form.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.08.2014 19:59 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter