Stadtplan Leverkusen
31.05.2014 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Balkanradweg eröffnet   Zwei Tore fehlten zu Platz drei - die Elfen verlieren das Saisonfinale gegen Buxtehude >>

Schnelle Sprints in Weinheim


Die schnelle Bahn und gute äußere Bedingungen sorgten am Samstag (31. Mai) in Weinheim für gute Leistungen der Leichtathleten vom TSV. Weitspringer Alyn Camara segelte auf 7,89 Meter und Platz drei. 400-Meter-Spezialistin Sorina Nwachukwu testete erfolgreich auf den Unterdistanzen (100 und 200 Meter).
Alyn Camara ist nach einer von Krankheit geplagten Vorbereitungszeit auf dem Weg zurück in die nationale Spitze. Der deutsche Meister von 2013 flog in Weinheim mit nur einem gültigen Versuch nahe an die 8-Meter-Marke heran und landete nach 7,89 Meter auf Platz drei. „Mir fehlen durch die vielen Krankheiten einfach viele Technikeinheiten, so dass diese noch nicht sehr stabil ist. Die 7,89 Meter von heute zeigen mir aber, dass ich auf dem richtigen Weg bin“, sagt Alyn Camara.
Gleich vier Athletinnen schickte 400-Meter-Trainer Tobias Kofferschläger in Weinheim ins Rennen. Über die kurzen Sprintstrecken meldete sich Sorina Nwachukwu eindrucksvoll zurück. Nach jahrelangen Fußproblemen sprintete die WM-Halbfinalistin über 100 Meter (VL: 11,70 Sekunden/ EL: 11,73 Sekunden) sowie über die doppelte Distanz (23,73 Sekunden) nahe an ihre persönlichen Bestleistungen heran. Auch Julia Schäfers wusste mit 24,32 Sekunden und einem neuen Hausrekord zu überzeugen.
Einen Doppelsieg für den TSV gab es über die 400 Meter. Während 800-Meter-Spezialistin Carolin Walter ihre Grundschnelligkeit weiterhin optimiert und die Stadionrunde in 54,84 (Platz zwei) Sekunden absolvierte, lief Frederike Hogrebe in 54,57 Sekunden auf Rang eins.
Mit gleich drei Bestleistungen wussten auch die Athleten der männlichen Jugend U20 zu überzeugen. Über die 100 Meter sprinteten Daniel Hoffmann (10,85 Sekunden) und Nico Menzel (11,12 Sekunden) zu neuen Hausrekorden. Im Weitsprung landete Dominik Falkenhagen nach 7,10 Meter (persönliche Bestleistung).
Auch aus den Riegen der Stabhochspringer gibt es positives zu berichten. Neuzugang Daniel Spiegelhoff freute sich in Wesel über eine neue persönliche Bestleistung von 5,35 Meter. Mit seiner Höhe darf der Schützling von Leszek Klima nun mit den deutschen Meisterschaften in Ulm (26./27. Juli) planen.
Bereits am Mittwoch (28. Mai) meldete sich auch Langstrecklerin Christina Kröckert zurück. Nach langwierigen Verletzungssorgen dominierte sie beim „Galeria-Kaufhof-Nachtlauf“ in 36:45 Minuten die Konkurrenz und lief auf Platz eins.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 31.05.2014 23:24 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter