Stadtplan Leverkusen
26.02.2001 (Quelle: Gisela Ley)
<< Opladener Karnevalsbilder   Was macht eigentlich der Landtag? >>

Die Berufskollegs erhalten Finanzspritze für Multi-Media-Ausstattungen


Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Gisela Ley mitteilt, erhalten die Berufskollegs für die Modernisierung ihrer Multi-Media-Ausstattungen vom Land noch in diesem Schuljahr Fördermittel.

So erhält der Schulverband Berufs- u. Berufsfachschulen Bergisch Land (Wermelskirchen) rund 55.669,40 DM, der Berufsschulverband Bergisch Gladbach, Rösrath, Overath, Odenthal, Kürten (Bergisch Gladbach) 217.782,89 DM.

In Leverkusen erhält der Schulverband Berufsbildende Schulen Opladen 159.502,96 DM, Bayer AG PS Koordinierung Bildung 77.597,80 DM und die Stadt Leverkusen 189.132,40 DM.

Die SPD-Landtagsabgeordnete führt weiter aus: "Mit den jetzt zu erwartenden Fördermitteln des Landes werden die örtlichen Berufskollegs in die Lage versetzt, noch schneller auf die neuen Herausforderungen im Bereich der beruflichen Qualifikation reagieren zu können. Denn die rasante Entwicklung im Bereich der neuen Technologien verändert die Arbeitsprozesse in nahezu allen Berufen." Verwendet werden könnten die Gelder unter anderem für die Ausstattung mit modernen Technologien und Medien, für informations- und kommunikationstechnische Vernetzungen sowie Software und Dienstleistungen, erläutert Gisela Ley.

Insgesamt stellt das Land für die Modernisierung der Multi-Media-Ausstattung an den Berufsschulen 52 Millionen Mark in den Jahren 2001 und 2002 zur Verfügung. Die Gelder stammten aus den Zinserlösen, die der Bund nach der Versteigerung der UMTS-Lizenzen im vergangenen Jahr jetzt an die Länder weiterreicht.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.02.2015 15:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter