Stadtplan Leverkusen
21.02.1999 (Quelle: Junge Union)
<< EINE WIRD GEWINNEN !   Unterschriftenaktion >>

Jugendparlament


Die Junge Union Leverkusen (JU) hält die Einrichtung eines Jugendparlamentes nicht mehr für zeitgerecht. Zur letzten Kommunalwahl war dies zwar eine Forderung der JU, aber mit dem kommunalen Wahlalter ab 16 Jahren ist sie hinfällig geworden.

Jugendliche können ihre Vorstellungen, nicht wie die Bürgerliste behauptet, sehr wohl artikulieren. Dieses können sie z.B. über ein Mandat in Rat und Bezirk oder einer bürgerschaftlichen Mitgliedschaft in Ausschüssen tun. Sonst können andere Jugendliche, die sie als Altersgruppe vertreten und solche Aufgaben in Gremien wahrnehmen, ansprechen.
Weiter können Jugendliche ihre Gedanken in politischen und nicht-politischen Jugendorganisationen einbringen.

Die Diskussion um ein Jugendparlament könnte leicht umgangen werden, wenn die Parteien Jugendliche für Gremien aufstellten. Deshalb tritt der 19-jährige Spitzenkandidat der JU Christopher Krahforst bei der CDU unter anderem für Jugendliche bei der Kommunalwahl im September an.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 09.04.2014 13:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter