Stadtplan Leverkusen
11.09.1998 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Matineekonzert in der Musikschule Leverkusen   Hauptschule Neukronenberger Straße >>

Hauptschule Neukronenberger Straße


PCB-Belastungen bestätigt-Schule bleibt geschlossen-Übergangslösung beginnt am Dienstag, 15. September

Bestätigt haben sich die in einer ersten Messung ermittelten PCB-Werte an der Gemeinschaftshauptschule Neukronenberger Straße. Die unabhängig voneinander vorgenommenen Kontrollanalysen des städtischen chemischen Untersuchungsinstitutes und eines externen Labors kommen übereinstimmend zu ähnlichen Ergebnissen wie die erste Raumluftmessung gegen Ende der Sommerferien. Diese fand seinerzeit unter ungünstigen Bedingungen (fehlende Grundreinigung nach anderen Bauarbeiten, untypisches Lüftungsverhalten in den Sommerferien) statt. Deshalb muß die Schule weiterhin geschlossen bleiben.

Wurden bei der ersten Meßreihe Werte zwischen 2.500 ng PCB/cbm und 16.200 ng PCB/cbm gemessen, so liegen die Schwankungen nunmehr zwischen 1.700 ng PCB/cbm (Turnhalle) und 13.000 ng PCB/cbm und liegen damit weiterhin insgesamt weit über dem in den PCB-Landesrichtlinien festgesetzten Interventionswert von 3.000 ng PCB/cbm. Deshalb steht die Schule vorerst nicht mehr zur Verfügung. Die Schüler der Hauptschule Neukronenberger Straße werden zunächst bis zu den Herbstferien an den Standorten Werner-Heisenberg-Gymnasium, Gesamtschule Schlebusch und Dhünnberg 15 untergebracht. Nach den Herbstferien sollen die Klassen 5 und 6 im Hauptgebäude des Gymnasiums, die Klassen 7 und 8 durch zusätzliches Aufstellen von Containern an der Heisenberg-Schule sowie die Klassen 9 und 10 am Standort Dhünnberg untergebracht werden. Die aufnehmenden Schulen zeigten sich in dieser Notsituation außerordentlich flexibel und hilfsbereit.

Wie lange die provisorische Unterbringung der Hauptschüler dauern wird, läßt sich derzeit nicht sagen. Zunächst muß geprüft werden, wie hoch der Sanierungsaufwand ist und ob eine Sanierung überhaupt noch sinnvoll ist. Diese Untersuchungen werden voraussichtlich drei Monate dauern.

Für die betroffenen Eltern und Lehrer findet am Dienstag, 15. September, 19.30 Uhr in der Aula der Werner-Heisenberg-Schule ein Informationsabend statt. Vertreter des Gesundheitsamtes, des Schulamtes, des Schulverwaltungamtes sowie des Umweltamtes stehen dann für Fragen zur Verfügung.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.07.2019 14:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter