Stadtplan Leverkusen
11.11.2013 (Quelle: Familie Neustadt)
<< Holpriger Start – gutes Ende   LANXESS präzisiert Jahresprognose in herausforderndem Marktumfeld >>

Gelungene Siegerehrung für Leverkusener Kegler


Quatschköpp, Koornjonge, Jassefäger und die lustigen Zehn, so heißen die Gewinner der diesjährigen Leverkusener Kegelmeisterschaft des Bezirks II. Am Sonntag, 10.11.2013 fand die große Siegerehrung im Sängerheim in der „neuen bahnstadt opladen“ statt. Vom 1. September bis 6. November 2013 wurden 25 Damen- und Herrenmannschaften auf ihren Kegelbahnen in Opladen und Umgebung geprüft. Durch zehn Würfe in die Vollen und zehn Mal Abräumen konnten die Teilnehmer viele Punkte für die Team- und Einzelwertungen sammeln.
Glückliche Gewinnerinnen in der Kategorie „Damen“ sind die Jassefäger mit 555 Holz, bei den „Damen Senioren“ die lustigen Zehn mit 544 Holz. Bei den „Herren“ haben die Koornjonge (596 Holz) und in der Kategorie „Herren Senioren“ haben die Quatschköpp (582 Holz) jeweils mit großen Vorsprung den ersten Platz geholt. Die Gewinnerteams wurden mit Pokalen, Siegerurkunden und großen Beifall geehrt. Verhaltenen Zuspruch erhielten die diesjährigen Gewinner der Kategorie „Damen und Herren gemischt“, denn einige Mitglieder des besten Damen- und des besten Herrenklubs hatten sich nur für die Kegelmeisterschaft zu dem Team Koornblömcher zusammengeschlossen.
In der Einzelwertung erzielten die zwei besten Kegeldamen jeweils 99 Holz und bei den Herren konnte Heinrich Berendes von den Koornjonges mit 115 Holz auf sich aufmerksam machen. Die Pokale und Auszeichnungen überreichte in diesem Jahr Markus Pott, Vorsitzender von Opladen Plus und langjähriges Mitglied der Bezirksvertretung II.
Ausrichter der Kegelmeisterschaft war der erst 2011 gegründete Kegelverein Familie Neustadt e.V. Dieser Verein umfasst 18 Mitglieder zwischen 24 und 32 Jahren. Obwohl die meisten Mitglieder nicht miteinander verwandt sind, haben viele gemeinsame Aktivitäten und gesellige Abende in der Opladener Neustadt zu der Namensgebung geführt.
Bei der Siegerehrung der Leverkusener Kegelmeisterschaft sollte nicht das Gewinnen im Vordergrund stehen, in erster Linie ging es der Familie Neustadt e.V. um das gesellige Zusammentreffen aller Leverkusener Kegelbrüder und Kegelschwestern. So gab es eine große Tombola mit attraktiven Preisen von lokalen Sponsoren und der Zauberkünstler Schmitz-Backes sorgte mit seinen Tricks und frechen Sprüchen für viele Lacher und gute Unterhaltung. Vielen Stimmen nach war die Siegerehrung ein voller Erfolg, auch für die Teams, die diesmal nicht auf dem Siegertreppchen stehen konnten. Diese Klubs freuen sich umso mehr auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: Gut Holz!


5 Bilder, die sich auf Gelungene Siegerehrung für Leverkusener Kegler beziehen:
10.11.2013: Kegeln, Wanderpreis
10.11.2013: Heinrich Berendez
10.11.2013: Kegel-Tombola
10.11.2013: Kegel-Publikum
10.11.2013: Kegel-Pokale

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.11.2013 20:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter