Stadtplan Leverkusen
20.01.2013 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< TSV Bayer 04 gewinnt souverän gegen Stralsund   Ein "gebrauchter Tag" in Oldenburg >>

17 Nordrhein-Titel für den TSV


Nach zwölf Goldmedaillen am gestrigen ersten Meisterschaftstag kamen heute bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften in Leverkusen fünf für die Bayer-04-Athleten hinzu.
Im Hochsprung siegte Julia Straub mit 1,83 Meter. Als einzig Verbleibende im Wettbewerb ließ die 25–Jährige danach 1,88 Meter auflegen. An der neuen Saisonbesthöhe scheiterte die Deutsche Bestenlisten- Anführende nur sehr knapp. „Julia kann eine 1,90m springen. Die Versuche waren praktisch drüber“, analysierte Trainer Hans-Jörg Thomaskamp. Für den nächsten Wettkampf am Mittwoch in Köln visiert Julia Straub 1,90 Meter an. Mit Katharina Mögenburg und Linda Zuber gehörten sich zwei weitere Bayer-04-Athletinnen zu den 1,80-Meter-Bezwingerinnen. Den Stabhochsprung der U18 gewann Tim Jaeger mit 4,60 Meter souverän. Bei den Frauen siegte Karolin Wagner mit 3,75 Meter. Im Weitsprung der U20 setzte sich Esther Oefner mit 5,48 Metern durch.
Die 4x200- Meter- Staffel mit Kira Biesenbach, Julia Förster, Mareike Peters und Wiebke Ullmann siegte in 1:37,31 Minute souverän. Auch das zweite Staffelquartett, in dem Sorina Nwachukwu nach zweijähriger Wettkampfpause ihr Comeback gab, erfüllte in 1:41,10 Minute ebenfalls die Norm für die Deutsche Hallen- Meisterschaften (Dortmund 23./24.02). „Ziel war, die DM-Quali zu packen. Für den ersten 4x200-Meter-Lauf seit einem Jahr war das eine gute Vorstellung“, resümierte Trainer Karl-Heinz Düe.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.01.2013 09:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter