Silke Spiegelburg springt Deutschen Rekord - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1100 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1050 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 773 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 742 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 724 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 6 / 721 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 7 / 720 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 711 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 708 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Silke Spiegelburg springt Deutschen Rekord

Veröffentlicht: 20.07.2012 // Quelle: TSV Bayer 04

Die Generalprobe für die Olympischen Spiele in London (27.07.-12.08.) hat Silke Spiegelburg mit Bravour bestanden – Die Leverkusener Stabhochspringerin hat am Freitagabend beim Diamond-League-Meeting in Monaco (Monte Carlo) den Deutschen Rekord mit ihrem Höhenflug über 4,82 Meter geknackt.
Silke Spiegelburg hat in Monaco für einen Paukenschlag gesorgt – Mit 4,82 Meter schraubte die Leverkusenerin den Deutschen Rekord von Martina Strutz (SC Neubrandenburg) um zwei Zentimeter nach oben. Damit sprang sie knapp zwei Wochen vor ihrem Olympia-Einsatz in beeindruckender Manier der Weltspitze im Stabhochsprung davon.

Bei 4,54 Metern war die Deutsche Meisterin problemlos in den Wettbewerb eingestiegen und meisterte 4,70 Meter anschließend im zweiten Versuch. Während ihre Konkurrentinnen bereits ausgeschieden waren und die Stäbe einpackten, nahm Silke Spiegelburg den neuen Deutschen Rekord ins Visier. Zwei Anläufe brauchte die Leverkusenerin, um 4,82 Meter zu knacken. Nach ihrem Rekordsprung gab es für die Athletin von Trainer Leszek Klima kein Halten mehr - Silke Spiegelburg brach in grenzenlosen Jubel aus.

Ihre ärgste Konkurrentin im Kampf um das olympische Gold, Yelena Isinbayeva, scheiterte bereits an ihrer Einstiegshöhe. Die Russin riss die Latte bei 4,70 Metern drei Mal und legte damit eine Null-Runde hin. Für Martina Strutz, der zweiten deutschen Springerin in Monaco, blieb mit 4,54 Metern der siebte Platz.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.494
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04