Wohnungen durchsucht - Drogendealer in Haft


Archivmeldung aus dem Jahr 2012
Veröffentlicht: 11.07.2012 // Quelle: Polizei

Am Dienstagmorgen (10. Juli) sind der Polizei in Leverkusen infolge der Vollstreckung mehrerer Durchsuchungsbeschlüsse zwei osteuropäische Drogenhändler (26, 27) ins Netz gegangen. Beide gingen in Haft.

Überraschend und zeitgleich erschienen die Ermittler des Kriminalkommissariats 27 mit Leverkusener Kräften und Rauschgiftspürhunden gegen 07.30 Uhr vor den Wohnungstüren der Verdächtigen. Akribische verdeckte Ermittlungen hatten die Fahnder auf deren Spur gebracht.

Als zunächst sehr unkooperativ erwies sich hierbei der 26-Jährige in einem Mehrfamilienhaus an der Netzestraße. Dort erzielten die Fahnder dann allerdings auch den größten Erfolg dieser Aktion.
Nachdem die Beamten mehrfach geklingelt, geklopft und sich als Polizisten zu erkennen gegeben hatten, vernahmen sie zwar verdächtige Geräusche aus der Wohnung. Die Tür blieb jedoch verschlossen.
Daraufhin wurde sie von den eingesetzten Kräften aufgetreten.

In der Wohnung hielten sich neben dem 26-Jährigen, der nahe an der Balkontür stand, auch seine Ehefrau und seine beiden Kinder auf. Und unterhalb des Balkons im dritten Obergeschoss fanden sich eine schwarze Tragetasche. Inhalt: Knapp acht Kilogramm Amphetamin.
Leutselig räumte der Ertappte ein, die Drogen soeben "aus Angst vor der Polizei" hinuntergeworfen zu haben. Der Fund wurde sichergestellt, ebenso wie eine in der Wohnung aufgefundene vierstellige Bargeldsumme und vier Schreckschusswaffen. Der 26-Jährige wurde festgenommen. Als Motiv für den von ihm betriebenen Drogenhandel nannte der bislang polizeilich nicht in Erscheinung Getretene Geldmangel.

Sein 27-jähriger Mittäter öffnete demgegenüber freiwillig seine Wohnungstür in der Bamberger Straße. Nach Aufforderung durch die eingesetzten Beamten schloss der Mann seinen Pitbull-Terrier auf den Balkon aus. Auch in dieser Wohnung machten die Ermittler dann umfangreiche Drogenfunde. Neben einem knappen Kilo Marihuana, mehreren Hundert Ecstasy-Tabletten und ebenfalls einem knappen Kilo Amphetamin stellten die Beamten einige Cannabis-Pflanzen sicher. Auch dieser Wohnungsmieter räumte ein, mit Drogen zu handeln. Der 27-Jährige ist bereits mit Drogendelikten in Erscheinung getreten.

Beide Festgenommenen lassen sich von Anwälten vertreten. Sie wurden einem Haftrichter vorgeführt. In beiden Fällen erließ dieser Haftbefehl.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.124

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen