Stadtplan Leverkusen
01.02.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Hermann Josef Kentrup besucht Junge Union Leverkusen   Drei Leverkusener holen Studententitel >>

Umwelttipp für den Monat Februar


Die Heizperiode ist lange nicht zu Ende und damit stellt sich immer noch die Frage: Wie holt man ausreichend frische Luft in die Wohnung, ohne dabei zu viel teure Heizenergie zu vergeuden?
Lüften ist notwendig, um Wasserdampf oder schlechte Gerüche zu entfernen und verbrauchten Sauerstoff zu ersetzen. Falsche oder unzureichende Lüftung gehört zu den häufigsten Ursachen für Schimmelpilzbefall - eine ernst zu nehmende Gesundheitsgefährdung. Alle Türen und Fenster geschlossen zu halten, um Kosten zu sparen, ist also keine Alternative.

Richtig Lüften bedeutet, bei einem möglichst geringen Heizenergieverlust einen vollständigen Luftaustausch zu erreichen. Dies gelingt am besten nach der Regel: kurz und kräftig, in folgenden fünf Schritten.

1. Heizkörperventile herunterdrehen
2. Fenster öffnen, Durchzug erzeugen
3. Fünf Minuten (Dezember bis Februar) beziehungsweise zehn Minuten (März, November) warten
4. Fenster schließen
5. Heizventile wieder auf Normalposition stellen

Diese Lüftungsmethode sollte mehrmals pro Tag wiederholt werden. Das ist in der Praxis gar nicht so einfach. Dauerlüften mit gekippten Fenstern ist bloße Energieverschwendung.

Eine Lösung können die modernen automatischen Lüftungssysteme sein. Diese kosten zwar Geld, sind aber bequem, filtern bei Bedarf die Luft (zum Beispiel Pollen) und schützen gleichzeitig vor Lärm.

Ansprechpartner bei der Stadt Leverkusen ist Rudolf Lattka (Tel. 0214-406 3245).
Umwelttipp


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.10.2012 23:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter