Stadtplan Leverkusen
30.11.2011 (Quelle: Bayer 04)
<< Stefan Hebbel eindrucksvoll bestätigt!   Bayer 04 Leverkusen verpflichtet Bernd Leno >>

Bayer 04 Sportförderung gGmbH verleiht Ehrenamtspreis 2011


Das hohe ehrenamtliche Engagement hält den Trainings- und Spielbetrieb vieler Fußballvereine aufrecht, der sonst oft nicht möglich wäre. Die Bayer 04 Sportförderung gGmbH vergibt - erstmals unterstützt von der AOK Rheinland/Hamburg- den Bayer 04 Ehrenamtspreis 2011 an den B.C. Rhenania 08 Rothe Erde aus dem Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) sowie den SV 1924 Glehn e.V. und den TuS Preußen Vluyn 09 e.V. beide aus dem Fußball-Verband Niederrhein (FVN).

Aus insgesamt 83 eingegangenen Bewerbungen wählte der Beirat der Sportförderung gGmbH drei vorbildliche Gewinner aus. Wolfgang Holzhäuser, Geschäftsführer der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH, zeigte sich von der hohen Qualität der Bewerbungen sehr beeindruckt: "Die fünfte Auflage des Bayer 04-Ehrenamtspreis hat einmal mehr gezeigt, mit welch großem Engagement die Amateurvereine im Bereich der Fußballverbände Mittelrhein und Niederrhein arbeiten. Ohne die vielen ehrenamtlich tätigen Helfer könnten viele wichtige Aufgaben für unsere Gesellschaft und für den Fußball nicht erfüllt werden. Hier gilt es einfach Danke zu sagen, denn in den Vereinen sind viele ´stille Helden´ anzutreffen, deren Einsatz einfach nicht hoch genug eingeschätzt werden kann."

Die damit verbundene Auszeichnung für hervorragendes ehrenamtliches Engagement mit einem Preisgeld von jeweils 5.000,- Euro soll von den Vereinen für die Fortführung ihrer vorbildlichen Arbeit eingesetzt werden. "Durch unser Projekt ´Förderung des Sports Jugendlicher in Verein und Schule´ stehen wir im stetigen Kontakt zu örtlichen Sportvereinen und wissen, wie wichtig das ´Ehrenamt' in vielen Vereinen ist", erklärt Rolf Buchwitz, Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Hamburg. "Daher ist es uns als Gesundheitskasse eine besondere Freude, mit dieser Auszeichnung diejenigen zu fördern, die sich auf die vorgelebte Weise so besonders für die Gesundheit und den Sport unserer Kinder einsetzen. Denn Eines steht doch zweifelsfrei fest, der Vereinsport fördert die Gesundheit."

Nachfolgend die Kurzbeschreibungen der geehrten Projekte:
Der B.C. Rhenania Rothe Erde e.V. leistet im Bereich Integration vorbildliche ehrenamtliche Arbeit. So hat der Ballsportclub im April 2009 mit "Hand in Hand für Kinder" z. B. ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem Paten gesucht werden, die den Vereinsbeitrag plus Ausrüstung (Schuhe, Trikot, Fußball) für eines oder mehrere Kinder spenden. Mit dem integrativen Frauensportangebot "Work-Out" wurde ein bis heute einzigartiges Angebot in dem Stadtteil Aachens geschaffen. Es ist kostenfrei, bietet den Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich auf Augenhöhe mit Migrantinnen aktiv zu betätigen und hat zu einer besonderen Kommunikation sowie regem Austausch unter den Frauen geführt. Des Weiteren wurden in einer Beschäftigungsinitiative arbeitslose Jugendliche bei der gemeinsamen Renovierung des Vereinsheims mit eingebunden. Darüber hinaus ist es für den Verein selbstverständlich, Bewerbungstraining für die Jugendlichen und jungen Erwachsene anzubieten sowie Praktikumsplätze und Jobs zu vermitteln. Das umfangreiche Engagement des B.C. Rhenania wird komplettiert durch ein offenes Fußball-Training für Kinder mit geistigem Handicap, dem Projekt "Nachtaktiv" (Übungsleiter plus ein Pädagoge nachts in der Turnhalle), dem Projekt "Rundum Fit" (sechswöchige Workshops für gesunde und preiswerte Ernährung inklusive Gesundheitstraining für Grundschüler der 3. und 4. Klasse, dem Projekt "Mädchen mittendrin" (Fußballtrainerassistentinnen-Ausbildung, drei Mädchenfußball-AGs, Lehrerinnen-Fortbildung zum Thema Fußball und Mädchenfußball), der kreativen Gestaltung eines Karnevalswagens und dem Rhenania Rothe Erde-Cup.

Der SV 1924 Glehn e.V. legt großen Wert auf die Nachhaltigkeit der Jugendarbeit und die Förderung des Mädchenfußballs. Getreu dem Motto "Sport statt Straße und Spielekonsole" soll Jugendlichen eine (gesundheitlich) sinnvolle Aufgabe vermittelt werden, wie z.B. durch offene Sportnächte für Jugendliche. Besonderes Augenmerk legt der Verein auf die Förderung des Mädchenfußballs im Grundschulalter. Hierzu wurde u.a. mit der Gemeinschaftgrundschule Glehn eine Kooperation ins Leben gerufen. Ein nicht unwesentlicher Aspekt hierbei ist die seit 2010 anerkannte Stelle für das "Freiwillige Soziale Jahr im Sport" (FSJ). Zurzeit setzt eine junge Frau ein Konzept zur Förderung des Mädchenfußballs im Rahmen des FSJ um. Der Verein steht für kompetente Trainer und bietet Fortbildungen/ Trainerausbildungen an, so dass mittlerweile rund die Hälfte der ehrenamtlichen Trainer eine Lizenz erworben hat. Zahlreiche Sportprojekte werden regelmäßig von ehrenamtlichen Helfern des SV Glehn organsiert. Hierzu zählen u.a.Grundschul-EM, Futsal-Cup, Mädchen-Cup, Lauftreff, DFB-Fußballabzeichen etc.. Auch in Zukunft sollen diese und ähnliche Projekte fortgeführt bzw. ins Leben gerufen werden. Große Eigeninitiative zeigt der SV Glehn auch in Bezug auf Renovierung und Instandhaltung der Trainingsanlagen. Darüber hinaus wird über den eigenen Tellerrand hinaus geschaut. So wird der ehrenamtliche Verein "Kinder- und Familienhilfe Namibia" in Form von Spendenaktionen und Übernahme von Patenschaften unterstützt. In den vergangenen Jahren hat der SV Glehn so über 5.000,- Euro für die Waisenkinder und vernachlässigten Kinder der ehemaligen deutschen Kolonie Namibia "erwirtschaftet".

Im Mittelpunkt des TuS Preußen Vluyn 09 e.V. stehen die Kinder und Jugendlichen und deren sportliche und soziale Entwicklung. Hierzu investieren ehrenamtliche Trainer und Betreuer viel Zeit (auch für Lehrgänge/Übungsleiterscheine) und verzichten dabei auf hohe Entlohnung. Das wenige Geld fließt in den Erhalt der Platzanlage, die Anschaffung von Trainingsmaterial und die Tilgung von Altschulden. Der Verein kümmert sich neben der Jugend verstärkt um das Schiedsrichterwesen und stellt mehr Schiedsrichter, als er nachweisen muss. Darüber hinaus organisiert der TuS zahlreiche Events und Aktionen für seine Mitglieder, wie Ferienlager, Fußball-Feriencamps, internationaler Austausch mit Mannschaften aus England und Frankreich und Ehemaligentreffen. Nennenswert ist auch die tolle Gemeinschaftsaktion zur "Gehwegsanierung". Das soziale Engagement des Vereins zeigt sich unterdessen auch durch die Unterstützung polnischer Kinder, der Ausrichtung von Benefiz-Turnieren und einer Hilfsaktion der U17-Mädchenmannschaft, bei der die Spielerinnen Senioren im Seniorenheim die Bedienung ihrer eigenen Handys näher brachten.

Die Ehrung der Gewinner findet am Freitag, 2. Dezember 2011, am Rande der Bundesligapartie Bayer 04 Leverkusen gegen die TSG 1899 Hoffenheim (Anstoß: 20.30 Uhr, BayArena) statt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.11.2013 01:49 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter