Stadtplan Leverkusen
08.06.2011 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Dessau gutes Pflaster für Leverkusener Läufer   Benefizkonzert >>

8 und 80 – Camara und Esser jagen Bestweiten


Die Pfingstwoche wartet mit wichtigen Wettkämpfen für die Athleten des TSV Bayer 04 Leverkusen auf. Bereits am Mittwochabend geht es unter anderem für Weitspringer Alyn Camara um die magische Marke, diese Jagd auch am Montag Markus Esser im Hammerwerfen.
Acht Meter sind das große Ziel von Alyn Camara und bereits in Kassel kann der Knoten beim 22-Jährigen platzen. „Er kann die Weite springen und es ist in seiner momentanen Form nur eine Frage der Zeit“, sagt Trainer Hans-Jörg Thomaskamp. Mit einem Sprung über Camaras Traumweite kann der Deutsche Hochschulmeister zudem die Qualifikation (7,90 m) für die Universiade im chinesischen Shenzhen (13.23.08.) schaffen.

Siebenkampf-Vizeweltmeisterin Jennifer Oeser absolviert nach ihrem Speerwurf-Auftritt beim Nerius-Cup nun über 100 Meter Hürden in Kassel ihren nächsten Einzelstart. Stabhochsprung-Vize-Europameisterin Silke Spiegelburg wird nach dem ausgelassenen Diamond-League-Meeting ebenfalls in der DM-Stadt von diesem Jahr zu sehen sein.

Im englischen Watford beginnt für Robin Schembera und Annett Horna am Samstag über 800 Meter der erste Teil ihres Wettkampf-Wochenendes. Die beiden Team-EM-Kandidaten stellen sich der internationalen Konkurrenz und für Trainer Adi Zaar ist die Marschroute klar. „Robin soll in Richtung WM-Norm [1:45,40 min] laufen und Annett den Schwung von den vergangenen guten Rennen mitnehmen.“ Am Montag geht es für die Mittelstreckler in Rehlingen über ihre Paradestrecke weiter. Jennifer Oeser ist dann ebenfalls wieder dabei. Die EM-Dritte tritt im Weitsprung an.

Die Bayer-04-Werfer werden bereits am Sonntag in Fränkisch-Crumbach zu sehen sein. Dort steigt unter anderem der DM-Zweite im Hammerwerfen Benjamin Boruschewski erstmals in den Hammerwurfring in dieser Saison. In Prag (Tschechien) geht es dagegen für Trainingskollege Markus Esser am Montag weiter um die Jagd nach dem ersten 80-Meter-Wurf. Katharina Molitor kann nach abgehakter Norm im Speerwurf entspannt nach Tschechien reisen und dort ihre Saisonbestweite von 63,58 Metern verbessern.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.05.2016 14:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter