Stadtplan Leverkusen
06.05.2011 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Begegnung besonderer Art   Veranstaltungsbeginn von "pro Köln" verzögert sich >>

FIFA WM-Pokal ist in Leverkusen


Spielfreude-Tour der FIFA Frauen-WM macht in Leverkusen Halt
Sonderhalt einer S-Bahn auf Gleis 3

Die FIFA Frauen-WM machte es möglich: Eine S-Bahn aus Düsseldorf kommend, hielt auf Gleis 3 im Bahnhof Leverkusen-Mitte. wo üblicherweise nur Züge des Regionalverkehrs halten. Steffi Jones, Präsidentin des Organisationskomitees der FIFA Frauen-WM in Deutschland, nahm dort am Freitag, 6. Mai, den WM-Pokal vor zahlreichen Medienvertretern und Ehrengästen in Empfang.
Im Anschluss zogen die Redner und weitere Ehrengäste auf Mietfahrrädern der DB ("Call a bike") zum "Soccer Court" am Rathausplatz vorbei zum Marktplatz Wiesdorf, wo der Pokal noch bis Samstag, 7. Mai, ausgestellt ist. Die Spielfreude-Tour macht in allen neun Austragungsorten der Frauen-WM sowie in Düsseldorf und Köln Halt. Leverkusen ist die zweite Station der Tour, die am 25. Juni in Berlin endet.
"Ich freue mich, dass die Deutsche Bahn den wertvollen Weltpokal sicher nach Leverkusen gebracht hat", sagte Steffi Jones. "Die Deutsche Bahn ist für uns der ideale Partner, um auch die Ziele zu erreichen, die wir uns mit unserem Umweltprogramm ,Green Goal' gesetzt haben. Während der WM werden auch Mannschaften und offizielle Delegationen, vor allem aber tausende Fans, die Schiene nutzen, um nicht nur schnell und bequem, sondern auch umweltfreundlich in die Stadien und WM-Städte zu reisen." Steffi Jones wird allein zu 14 WM-Spielen mit der Deutschen Bahn anreisen, wie sie in Leverkusen erklärte.

Alfred Vianden, Präsident des Fußballverbandes Mittelrhein: "Bis zum Start der WM wird der Pokal mit der Bahn durch das ganze Land reisen und die Menschen für das größte sportliche Ereignis in Deutschland in diesem Jahr begeistern."
Marc Adomat, Dezernent für Kultur, Sport, Jugend und Schulen, sagte: "Ich finde es vorbildlich, dass die Ehrengäste auf Mieträdern der DB unterwegs sind. Eine solche Aktion ermuntert Kinder und Erwachsene sich nicht nur mehr, sondern vor allem auch umweltfreundlich zu bewegen." Oliver Wisser, Leiter Konzernsicherheit West der DB: "Die Mitarbeiter der DB Sicherheit haben dafür gesorgt, dass der wertvolle Pokal sicher in Leverkusen ankam - ein nicht alltäglicher Auftrag, der unser breites Kompetenzspektrum aufzeigt."
Zahlreiche Kinder nutzten dann auf dem Marktplatz die Gelegenheit, nicht nur den Weltpokal einmal anzufassen, sondern auch auf dem Soccer-Court aktiv zu werden oder die zahlreichen Stationen der Spielfreude-Tour zu durchlaufen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.01.2016 02:07 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter