Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1324 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1018 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1017 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 976 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 875 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 851 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 847 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 760 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 747 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Esther Oefner startet in Leverkusen mit neuer Motivation

Veröffentlicht: 18.10.2010 // Quelle: TSV Bayer 04

Esther Oefner ist keine normale Schülerin am Landrat-Lucas-Gymnasium in Leverkusen. Die 16-Jährige war die beste B-Jugendliche Siebenkämpferin in dieser Saison und startet seit Beginn des neuen Schuljahres für den TSV Bayer 04 Leverkusen. Wie viele junge Leistungssportler, versucht auch Esther Oefner Schule und Training miteinander zu verbinden. Aus dem Grund entschied sich die Mehrkämpferin zum Wechsel von Dortmund nach Leverkusen und damit für die Förderung der dualen Karriere an der Eliteschule des Sports.

Das Landrat-Lucas-Gymnasium erhielt vor acht Jahren auf Grund der guten Zusammenarbeit mit dem TSV Bayer 04 Leverkusen dieses Prädikat. Die Schule ist gleichzeitig ein Teilinternat, an dem Schüler wie Esther Oefner nach dem normalen Unterricht Mittagessen und ihre Hausaufgaben machen können, bevor es im Anschluss ins Training geht. Integriert in das System ist auch die intensive Betreuung durch Lehrer und Sporttrainer wie etwa Christine Adams, die von Vereinsseite seit dem 1. Juli das Teilinternat leitet.

Weg vom alten Verein bedeutet auch weg von Zuhause. Nun wohnt die Deutsche B-Jugend Vizemeisterin in einer Wohngemeinschaft mit Speerwerferin Dana Bergrath, die aus Aachen ebenfalls neu zum TSV Bayer 04 gekommen war. „Das klappt bisher prima“, erzählt Oefner. Die Umstellung war für die Neu-Leverkusenerin dennoch am Anfang groß: „Das war zunächst ein wenig komisch, denn keiner macht einem das Essen. Man muss selber einkaufen und die Wäsche selber waschen“, sagt sie schmunzelnd, fügt aber hinzu: „Wir unterstützen uns so gut es geht. Zum Beispiel beim Großeinkauf, wenn die älteren Athleten mit ihren Autos aushelfen.“

Den ersten Kontakt zum TSV Bayer 04 hatte die gebürtige Hagenerin bereits im letzten Winter durch ein Probetraining in Leverkusen aufgenommen. Das Interesse an den „Roten“ war dabei auch durch die zwei Jahre ältere Disziplinkollegin Kira Biesenbach aufgekommen, die nun in der Gruppe von Coach Erik Schneider die ständige Trainingspartnerin von Esther Oefner ist. „Ich habe mit Kira eine Menge Spaß“, freut sich die sympathische Athletin.

„Der Wechsel hat mir auf jeden Fall neue Motivation gegeben“, erzählt sie und während sie in Dortmund viermal pro Woche trainierte, sind es in Leverkusen derzeit wöchentlich fünf bis sechs Trainingseinheiten. Auch arbeitet sie nun pro Trainingseinheit an zwei Disziplinen und nicht mehr wie zuvor an nur einer. „So hat man in einer Woche alle Disziplinen mindestens einmal gemacht“, nennt sie den Vorteil. Neu für sie ist die Möglichkeit der physiotherapeutischen Betreuung. Zweimal in der Woche kann Esther Oefner als Kaderathletin davon Gebrauch machen und sich bei Beschwerden behandeln oder die Muskeln lockern lassen.

Denn locker muss sie auf dem Weg zu ihrem großem Ziel sein: Den U18-Weltmeisterschaften 2011 in Lille (Frankreich; 6.-10.07.). Angesprochen auf Kira Biesenbachs Bronzemedaille bei der vergangenen U18-WM 2009 in Brixen (Italien), bekommt Esther Oefner leuchtende Augen: „Kira hat mir schon viel davon erzählt und ich muss mich ran halten, um auch dort hin zu kommen.“ Um sich für das Saisonhighlight 2011 zu qualifizieren, werden 5.250 Punkte gefordert. Esther Oefner möchte nächstes Jahr besser sein als dieses Jahr, wo sie die Deutsche B-Jugendbestenliste mit 5.378 Punkten anführt. Gute Chancen also für sie, in den nächsten Sommerferien nach Frankreich zu fahren.

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.417
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04