Tötungsdelikt in Schlebusch


Archivmeldung aus dem Jahr 2010
Veröffentlicht: 04.04.2010 // Quelle: Polizei

Am gestrigen Tag (03. April) hat sich in Leverkusen ein Tötungsdelikt zugetragen.

Gegen Abend meldete sich ein 73-jähriger Leverkusener telefonisch bei seiner Tochter. Der Vater teilte mit, dass er am Tag zuvor ihre Mutter getötet habe. Nun wolle er sich das Leben nehmen.
Die daraufhin durch die Tochter alarmierte Polizei fand an der Wohnanschrift des Ehepaares in Schlebusch den 73-Jährigen an einem Strick hängend vor.
Er verstarb trotz durchgeführter Reanimation im Krankenhaus.
Die Ehefrau (69) wurde durch die Beamten in der Wohnung tot aufgefunden.
Nach derzeitigem Kenntnisstand ist Gewalteinwirkung gegen den Hals der 69-Jährigen todesursächlich.
Die näheren Umstände müssen durch eine Obduktion geklärt werden, die voraussichtlich am Dienstag (06. April) erfolgen wird.
In der Wohnung wurde ein Abschiedsbrief des Ehemannes gefunden.
Hintergründe für die Tat dürften familiäre Probleme gewesen sein.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Mordkommission gegründet.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.820

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen